| | Kommentieren

Lesung mit Miriam Spies: „Im Land der kaputten Uhren“ am 10. Oktober in der Buchgilde

„Tanger? Tanger liegt nur eine zweitägige Schiffsreise von Marseille, ein netter Ausflug immer an der spanischen Küste entlang. Und wenn Sie auf der Flucht vor der Polizei sind (oder wovor auch immer, denn Fluchten gibt es viele), dann kommen Sie unbedingt hierher.“ Mit diesen Worten im Ohr reiste Miriam Spies in die weiße Stadt im Norden Marokkos – und kam mit Taschen voller Geschichten zurück. Geschichten vom Unterwegssein, von kauzigen, momenthaften Reisebegleitern, von Minutenfreundschaften, von schlaflos durchwachten Nächten und von skurrilen Lebenswegkreuzungen. Geschichten über die ganz kleinen und ganz großen Träume, über kulturelle Fettnäpfchen, über marokkanische Gastfreundschaft und bewusstes Sichaussetzen. Geschichten über die Notwendigkeit des Fremdseins, über den Zauber des sich Wunderns und über das Glück, niemals anzukommen. Denn, wie schon ein arabisches Sprichwort sagt:  Die schönste Straße ist die, die niemals endet.  Eintritt € 8.-, Beginn 19 Uhr. (Veranstaltung bereits ausverkauft)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.