| | 1 Kommentar

Kunstinstallation “momente” im öffentlichen Raum vom 9. bis 13. Oktober


Seit heute gibt es die interaktive und audiovisuelle Kunstinstallation „momente“ im öffentlichen Raum zu bewundern. Die Installation besteht aus einer ca. drei Meter hohen begehbaren Kuppel in welcher der Außenraum – mithilfe von Kamera und Mikrofon – in den Innenraum der Kuppel transferiert und dabei konkretisiert und ästhetisiert wird. Die Installation ist noch bis zum 13. Oktober an verschiedenen Orten in Mainz zu sehen: 10.10. Goetheplatz, 11.10. Bahnhofsplatz, 12.10. Gutenbergplatz und 13.10. Hartenbergpark. Sie stammt von Marius Becker, der an der FH-Mainz Kommunikationsdesign studiert. Die Entstehung der Installation ist in diesem Blog dokumentiert http://projekt-momente.tumblr.com/

IDEE
momente ist eine interaktive und audiovisuelle Kunstinstallation im öffentlichen
Raum, zur Stadt als unbewusst ästhetischer Umgebung. Der Mensch erinnert sich nicht an seine Umwelt wie er sie einst durch seine Sinne wahrgenommen hat.
Unser Gehirn konkretisiert und subjektiviert die Eindrücke nach einer individuellen
Wertung. Gerade in urbanisierten Räumen orientieren wir uns unbewusst an markanten
Formen und Farben, aber auch an Geräuschen und an der Lautstärke von Orten.
momente nimmt sich diesen Vorgang zum Anlass und transportiert die Geräusche und Bilder
in Echtzeit, mithilfe von Kamera und Mikrofon vom Außenraum in einen Innenraum.
Dabei werden die beiden Sinneseindrücke ästhetisch überarbeitet und konkretisiert.
Die Konkretisierung erfolgt durch eine Reduktion bzw. eine Selektion des Außenraums.
Aus dieser Selektion ergibt sich eine Bewertung von Elementen, wobei Bild und Ton
nicht getrennt voneinander bearbeitet werden, sondern vielmehr voneinander abhängig
sind und sich gegenseitig beeinflussen.
Der Betrachter bekommt damit die einmalige Möglichkeit die Stadt bereits interpretiert
sehen zu können.
Die Installation kann immer nur von einer Person betreten werden, was dazu führt,
dass sich diese voll und ganz auf die Projektion einlassen kann, da sie aus der eigentlichen
Doppelrolle des Passanten als Akteur und Beobachter entbunden ist und ausschließlich
beobachten kann.
Die Installation erschafft damit Momente, die einem Passanten normalerweise verborgen
blieben.

Ein Kommentar “Kunstinstallation “momente” im öffentlichen Raum vom 9. bis 13. Oktober

  1. Leider machen Wind und Wetter der heutigen Aufstellung auf dem Gutenbergplatz einen Strich durch die Rechnung. Doch ich lade alle ein ihren Samstagmittag bei angenehmem Wetter bis 16°C im Hartenbergpark zu verbringen.

Comments are closed.