| | Kommentieren

Konzertabend Cage & Cunningham am 27. September in der Altmünsterkirche

Wie klingt der Alltag? An dieser Frage orientiert sich der interdisziplinäre Konzertabend mit Werken von John Cage, der in der Altmünsterkirche Musik, Tanz und Technik zu einem seltenen Klangerlebnis verbindet. Ein präpariertes Klavier wird zum Schlagwerk, Radio und Schallplatte wer-den zu Musikinstrumenten, Klangkunst tritt in Dialog mit Tanzchoreographie, Gegenstände des alltäglichen Lebens werden zu Taktgebern eines mechanischen Klangquartetts: Der amerikanische Komponist John Cage (1912-1992) revolutionierte und prägte die Klanglandschaft des 20. Jahr-hunderts und war ein Grenzgänger zwischen den Künsten. Eine entscheidende Rolle in seiner Arbeit spielte der Tänzer und Choreograf Merce Cunningham (1919-2009), mit dem Cage oft zusammenarbeitete. Musik, Tanz, Klangkunst und Alltagsgeräusche gingen dabei stets ungewohnte Verbindungen ein und wahrten doch immer ihre Eigenständigkeit.

Mit dem Konzert CAGE & CUNNINGHAM: Ein choreographisches Konzert für Stimme, Geige, Klavier, Schlagwerk, Tanz, Radio, Plattenspieler und Küchengeräte lassen die Mainzer Musiker*innen, Sänger*innen und Tänzerinnen die Medienkompositionen des vergangenen Jahrhunderts wieder aufleben. Zu erleben sind unter anderem Credo in US (1942) für Schlagzeug, Klavier, Tongeräte und Tanz sowie Living Room Music (1940) für Schlagzeug- und Sprachquartett.

Eine kleine Ausstellung im Foyer der Kirche bietet Hintergrundinformatio-nen zu Cages Arbeit und bietet Verständnisbrücken zu den selten gehörten Werken.

Beginn 19.30 Uhr, Eintritt: Schnupperpreis: 8 € // regulärer Preis: 12 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.