| | Kommentieren

Konzert: Eleftheria Arvanitaki am 26. Januar im Frankfurter Hof

Eleftheria Arvanitaki gehört zu den erfolgreichsten Künstlern Griechenlands und trat im Jahre 2004 bei den Feierlichkeiten zum Abschluss der Olympischen Spiele in Athen auf. Am Samstag gibt die “Stimme Griechenlands” ein Konzert im Frankfurter Hof.

Sie gilt als Hauptfigur und Ikone einer ganzen Musikform: des Neo-Rembetiko. Dieser oft als “Griechischer Blues” bezeichnete traditionelle Musikstil entstand in den 1920er Jahren in den griechischen Hafenvierteln. “Kein Wunder, dass Eleftheria Arvanitaki, die ebenso stimmgewaltig wie neugierig in solch einem Klangbild wandelt, auch mal an die großen Entertainerinnen erinnert. An Ella Fitzgerald womöglich. Nur eben als Interpretin des Neo-Rembetiko, des neuen griechischen Blues also.” (SZ 11/17)

Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Tickets ab 26,70 € im VVK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.