| | Kommentieren

Kinderfastnacht am 19. Februar im Frankfurter Hof

Traditionsgemäß am Mittwoch vor Altweiberfastnacht veranstaltet die Mainzer Kleppergarde gemeinsam mit dem Amt für Jugend und Familie die Kinderfastnacht mit Klepperwettbewerb. Dabei handelt es sich um ein vierfarbbuntes Programm bestehend aus Musik, Tanz und Vorträgen.  Jedes Kind erhält eine Brezel und ein Getränk. Große und kleine Narren kommen am Besten verkleidet. Eintritt frei.

Was ist Kleppern?
Das Kleppern ist ein alter Volksbrauch aus vorchristlicher Zeit. Eine Klepper ist eigentlich nichts anderes als ein Lärminstrument, mit dem man den Winter und die bösen Geister vertreiben wollte.
Sie besteht aus zwei Holzblättchen von 12 bis 13 cm Länge und 3,5 bis 4 cm Breite. Beide Blättchen sind an einem Ende etwas eingekerbt, damit man sie beim Aufeinanderschlagen besser in der Hand halten kann.
Das Kleppern war vor dem 2. Weltkrieg in Mainz sehr verbreitet, kam aber nach dem Krieg etwas aus der Mode.

Vor 55 Jahren, bei einer Veranstaltung der Mainzer Kleppergarde, erklärte der damalige Oberbürgermeister Franz Stein, dass die Mainzer Kinder gar nicht mehr kleppern könnten. Dies wollte der damalige Bürgermeister Karl Delorme nicht ohne Widerspruch hinnehmen und rief spontan den ersten Klepperwettbewerb der Mainzer Jugend ins Leben. Dieser Wettbewerb wird seitdem alljährlich mit großem Erfolg wiederholt.
Veranstalter sind das Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz (Abteilung Kinder, Jugend und Senioren) und die Mainzer Kleppergarde.

Der Klepper-Wettbewerb
Diejenigen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten (Einzelpersonen oder Mannschaften von 3-6 Personen können mitmachen), müssen allerdings schon etwas Übung haben und sich vorher beim Amt für Jugend und Familie oder bei der Mainzer Kleppergarde anmelden (Infos: https://www.jugend-in-mainz.de/kleppern.html).

Aber auch alle anderen, die nicht kleppern können, werden mit Sicherheit ihren Spaß haben und zusammen Fastnacht feiern. Alle großen und kleinen Närrinnen und Narrhalesen kommen einfach möglichst originell kostümiert zur Veranstaltung.
Bunte Kostüme und Verkleidungen machen die Veranstaltung noch lustiger: Die Veranstalter freuen sich auf Vampire und Hexen, Prinzessinnen und Frösche, Teufel und Piraten.
Also: Kostümierung ist ausdrücklich erwünscht.

Beginn: 15:11 (Ende gegen 18.00).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.