| | Kommentieren

“Karrieren” mit Susanna Yoko Henkel am 16. Februar in der Villa Musica

Nicht nur in den Konzertsälen ist Susanna Yoko-Henkel ein Star: Seit die Geigerin aus Freiburg Schuberts „Ave Maria“ auf Youtube eingestellt hat, haben mehr als 300.000 Menschen ihr Video gesehen. In der Villa Musica spielt sie Beethovens „Kreutzersonate“, zusammen mit der Pianistin Julia Okruashvili, die „Suite italienne“ von Igor Strawinsky und „Mythen“ von Karól Szymanowski.

Die vielfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe war Ende der Neunziger Jahre Stipendiatin der Villa Musica. Was die rheinland-pfälzische Landesstiftung für ihre Karriere bedeutet hat, erzählt sie im Gespräch mit Ariane Binder, Moderatorin der SWR-Sendung „Kunscht!“.

Beginn: 19 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.