| | Kommentieren

Internationale Maifestspiele ab 30. April am Wiesbadener Staatstheater

In Wiesbaden finden wieder die Internationalen Maifestspiele statt. Das Festspiel-Programm mit über 50 Veranstaltungen rückt in diesem Jahr unter dem Motto »Die Stille dazwischen« Wolfgang Amadeus Mozart in den Mittelpunkt. Alle Sparten der Darstellenden Kunst sind bei den Festspielen vertreten: Oper und Konzert, Tanz und Schauspiel, aus Barock und Moderne, Gastspiel oder Gala-Abend – das Hessische Staatstheater Wiesbaden präsentiert ein vielfältiges Programm für Jung und Alt.

Zum Auftakt am Dienstag wird Mozarts Oper Idomeneo gezeigt, gefolgt von La Clemenza di Tito am 1. Mai. Ein Doppelprojekt an zwei Abenden, das Mozarts Opernwelt vom Anfang und Ende her beleuchten will, eröffnet die diesjährigen Internationalen Maifestspiele: »Idomeneo«, die erste der sieben großen Opern, eine französische Tragédie lyrique, und die letzte Oper Mozarts, »Titus«, eine italienische Opera seria.

Zum vollständigen Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.