| | Kommentieren

Immer mehr Testzentren, auch in Mainz, (müssen) schließen

Die zum 1. Juli in Kraft getretene Verordnung zur Vergütung der Bürgertests hat geringere Erstattungen vonseiten des Bundes an Testzentren zur Folge. Statt der bisherigen 18 Euro pro Test, bekommt der Test-Betreiber nur noch 11,50 Euro. „Eine geringere Vergütung und sinkende Testzahlen zwingen uns gut zwei Drittel unserer Stationen zu schließen“, so etwa Marietta Gros, Geschäftsführerin von Schnelltest-Deutschland. Neben Personalkosten erfordern auch Hard- und Software hohe Ausgaben für Betreiber. Aufgrund des Herabstufens der Gelder bei gleichbleibenden Kosten seien nun viele Stationen wirtschaftlich nicht mehr tragbar.
In Mainz trennt sich Schnelltest-Deutschland von vier Stationen. Bestehen bleiben hier die Teststationen im Allianzhaus, im Hyatt und Atrium Hotel, sowie die Stationen am Bismarckplatz und am Hilton / Spielbank – dort kann man sich auch bis Mitternacht testen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.