| | Kommentieren

IGS Am Europakreisel startet am 18. August mit dem Schulbetrieb

Die neue Integrierte Gesamtschule in Mainz mit dem Namen „IGS Am Europakreisel“ startet heute in den Schulbetrieb. Vier fünfte Klassen mit insgesamt 112 Kindern sind die erste Klassenstufe der neuen Schule, die sich im Aufbau befindet und zunächst am Interimsstandort Hechtsheimer Straße untergebracht sein wird.
Zum Start waren Elke Schott (kurzfristig) in Vertretung für die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, Oberbürgermeister Michael Ebling und Schuldezernent Dr. Eckart Lensch heute bei einem Pressetermin vor Ort in der IGS Am Europakreisel. „Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, die heute ihren ersten Tag in der neuen IGS erleben, dass sie hier viel lernen, das Handwerkszeug fürs Leben erlangen, Freundschaften schließen und eine erfolgreiche und glückliche Schulzeit verbringen. Ihr habt – wahrscheinlich gemeinsam mit euren Eltern – eine gute Schulwahl getroffen: Unsere Integrierten Gesamtschulen in Rheinland-Pfalz zeichnen sich dadurch aus, dass sie jungen Menschen vielfältige Chancen eröffnen und individuelle Förderung zukommen lassen. Ich freue mich, dass wir dieses Angebot mit der neuen Schule in Mainz erweitern können“, so Elke Schott vom Bildungsministerium.
Oberbürgermeister Michael Ebling: „Mainz ist eine attraktive, dynamische und wachsende Stadt. Entsprechend müssen wir unsere schulischen Angebote ausbauen. Ich freue mich sehr über den heutigen Schulstart der IGS Am Europakreisel als viere Integrierte Gesamtschule in Mainz. Lange haben wir uns für eine vierte IGS in Mainz stark gemacht,
da wir Jahr für Jahr eine erhebliche Anzahl an Kindern ablehnen mussten. Mein Dank gilt daher auch besonders dem Land Rheinland-Pfalz für die Kooperation.“
Schuldezernent Dr. Eckart Lensch: „Die IGS Am Europakreisel ist eine Bereicherung für die Schullandschaft in Mainz. Nicht nur als vierte IGS, sondern auch durch ihr neues, modernes Konzept mit Fokus auf Digitalisierung und Demokratie-Erziehung. Wir freuen uns, dieser Schule in den kommenden Jahren beim Wachsen zusehen zu können. Und für den Neubau der IGS am Mainzer Europakreisel mit Sporthalle und Ganztagsschulbereich sind wir in den Vorbereitungen für einen Architektenwettbewerb
und werden dazu informieren, wenn es Neuigkeiten gibt.“
Schulleiter Valeriano Sierra Haupt: Die Mission „4. IGS in Mainz“ startet gut vorbereitet mit innovativem, offenem Konzept! Im September 2018 hatte der Mainzer Stadtrat beschlossen, dass ein Antrag für eine zusätzliche integrierte Gesamtschule gegenüber dem Land Rheinland-Pfalz gestellt wird. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium
hatte den Antrag der Landeshauptstadt Mainz im Juni 2019 genehmigt. Der Schulbau soll auf dem Hochschulerweiterungsgelände südlich der Saarstraße entstehen. Da bis zum Schulstart jedoch so schnell noch kein Schulgebäude an diesem Standort fertiggestellt werden konnte, startet die Schule zunächst am Interimsstandort im ehemaligen IBMGebäude, in dem zwischenzeitlich das Theresianum ausgelagert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.