| | Kommentieren

Historisches Wochenende auf der Zitadelle vom 14. bis 16. August

Die Initiative Zitadelle Mainz e.V. (IZM) lädt auf eine Zeitreise auf die Zitadelle Mainz ein. Beim „Historischen Wochenende“ haben die IZM, das Stadthistorische Museum, das Garnisonsmuseum und Die Kulturei spannende Aktionen geplant. Auf dem Programm stehen Führungen, Vorträge, Ausstellungen und mehr.

Am Freitag, den 14. August öffnet bereits um 12 Uhr die „Kulturei-Sommerlounge“ mit einem herrlichen Blick über Mainz und leckeren gekühlten Getränken am Ausschank. Von 14 bis 17 Uhr hat das Stadthistorische Museum Mainz geöffnet. Das Garnisonsmuseum kann von 17 bis 20 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist in beiden Museen frei. Ebenfalls um Geschichte geht es bei der 2-stündigen Führung „Wein, Weiber und Geschichten“ mit Julchen im historischen Kostüm um 17 Uhr (Ticktes: www.zitadelle-mainz.de/fuehrungen).

Vor dem Garnisonsmuseum gibt es am Freitag noch zwei Höhepunkte. Um 17 Uhr erweckt Jörg Schulz vom Garnisonsmuseum mit seinem Kurz-Vortrag „Typhus de Mayence“ mit Hilfe von Darstellern in historischen Uniformen Geschichte zum Leben. Nicht ganz so dramatisch, aber dafür umso amüsanter, geht es hingegen bei den „Römisch-Französischen Weingeschichten“ mit Frank Brunswig und Thomas Becker zu. Eine Teilnahme an den beiden Programmpunkten ist nur mit einer Voranmeldung und Registrierung der Anschrift möglich (E-Mail: hallo@diekulturei.de). Der Tag kann dann auf der Zitadellenwiese bei „Kultur verbindet – Zitadelle live“ ausklingen. Hier haben die „Wonderfrolleins“ ihren Auftritt (Tickets: www.mainz.de/kultur-verbindet).

Der Samstag, 15. August startet wieder um 12 Uhr mit der „Kulturei-Sommerlounge“ und das Stadthistorische Museum Mainz hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet (Eintritt frei). Eine Premiere erfährt das Buch des Museums „Mainz von den Anfängen bis 2000“. Es wird um 15 Uhr vorgestellt (Anmeldung: leitung@stadtmuseum-mainz.de) und kann danach käuflich erworben werden.

Um 17 Uhr heißt es: Geschichte zum Anfassen. Die „Légion de Mayence“ zeigt in Nachbildungen von Uniformen der napoleonischen Epoche wie das Soldatenleben damals aussah. Von 17 bis 19 Uhr hat zudem das Garnisonsmuseum geöffnet. Der Tag klingt dann auf der Zitadellenwiese mit „Terztanz, Support: Urban Fox“ aus (Tickets: www.mainz.de/kultur-verbindet).

Am Sonntag, 16. August bietet Die Kulturei ab 12 Uhr ein historisches Sonntagscafé und für Kinder eine Malaktion an. Das Stadthistorische Museum Mainz hat von 11 bis 17 Uhr geöffnet (Eintritt frei). Zudem können im Vorfeld um 12 und 16 Uhr Führungen durch die Sonderausstellung „Ballone – Luftschiffe – Flugmaschinen. Die Geschichte der Luftfahrt in Mainz bis 1914“ gebucht werden (E-Mail: leitung@stadtmuseum-mainz.de). Zudem stehen um 13 und 15 Uhr Kurzführungen über die Zitadelle an (Anmeldung: hallo@diekulturei.de). Das Wochenende endet dann auf der Zitadellenwiese mit der „Kubanischen Nacht“ (Tickets: www.mainz.de/kultur-verbindet).

Alle Veranstaltung finden sicher unter den gegebenen Corona-Vorschriften statt. Die Teilnehmerzahlen für Führungen und Besuche sind begrenzt. Bitte bringen Sie eine Mund-Nasen-Maske mit. Alle Informationen zu den Veranstaltungen, Corona-Maßnahmen und Buchungen unter www.zitadelle-mainz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.