| | Kommentieren

Giftgas-Einsatz am Willigis-Gymnasium

Am Freitagmittag alarmierte die Schulleitung des Willigis-Gymnasiums die Feuerwehr Mainz, da in einem Gebäudetrakt ein Chlorgasgeruch wahrnehmbar war. Durch die Lehrkräfte wurde der betroffene Bereich sofort geräumt.
Die Feuerwehr stellte fest, dass eine von drei alten Chlorgasflaschen, die am Tag zuvor aus einem Kellerraum ins Freie gebracht worden waren, durch Korrosion undicht geworden war und das Gas austrat. Das Leck konnte aufgrund der Beschädigung nicht geschlossen werden, sodass aus der Zwei-Liter-Flasche weiter Gas ausströmte. Ein Gehalt von 0,5–1 % Chlor in der Atemluft wirkt dabei tödlich. Durch die schnelle Räumung wurde jedoch niemand verletzt.

Ein Trupp mit Chemikalienschutzanzügen lagerten die drei Chlorgasflaschen in ein Fass der Feuerwehr um ein weiteres Ausströmen in das Schulgebäude zu verhindern. Um das Schulgebäude vom Chlorgeruch zu befreien, wurde der betroffene Bereich belüftet.
Mit Unterstützung der Werkfeuerwehr des Industrieparks Höchst konnte die defekte Gasflasche gegen 16:30 Uhr endgültig geborgen und in Sicherheit gebracht werden. Der Einsatz der Feuerwehr war um 17 Uhr beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.