| | Kommentieren

Flughafen-Managerin wird Leiterin der Mainzer Verkehrsbetriebe

Berit Schmitz wird am 1. Oktober 2021 neue Kaufmännische Geschäftsführerin der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) und damit Nachfolgerin von Eva Kreienkamp, die im vergangenen Jahr von Mainz an die Spitze der Berliner Verkehrsbetriebe gewechselt war. Schmitz war seit 15 Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen am Flughafen Hannover tätig. Zuletzt verantwortete sie als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Strategy & Finance und war damit für alle kaufmännischen Themenstellungen sowie als Gesellschaftervertreterin für die Beteiligungsunternehmen zuständig. Vor ihrer Zeit am Flughafen arbeitete sie sechs Jahre in einer internationalen Managementberatung als Unternehmensberaterin. Die 48-Jährige hat Betriebswirtschaftslehre in Deutschland und Großbritannien studiert und hat ein MBA Studium in Mailand absolviert.

Berit Schmitz: „Ich war rund 15 Jahre in Hannover tätig und habe in dieser Zeit das Unternehmen, mein Arbeitsumfeld und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen gelernt. Persönlich war es für mich jetzt aber an der Zeit, eine neue Herausforderung anzugehen. Ich freue ich mich sehr auf die spannende Aufgabe an der Spitze eines kommunalen Verkehrsunternehmens, auf die neuen Kolleginnen und Kollegen am Rhein und auf die Stadt Mainz.“

„Wir haben nach intensiver Suche mit Berit Schmitz eine Frau gefunden, die in den vergangenen Jahren zusätzlich zu ihren ausgezeichneten kaufmännischen Kenntnissen bereits erfolgreich Führungspositionen bei einem Unternehmen der Verkehrsbranche bekleidet und zuvor auch Projekte im ÖPNV-Bereich umgesetzt hat“, verdeutlicht der Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Daniel Gahr.  „Wir sind sicher, dass die MVG mit ihr und ihrem Geschäftsführer-Kollegen Jochen Erlhof sowie den motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr gut für die anstehenden Zukunftsaufgaben im öffentlichen Personennahverkehr in Mainz und Umgebung aufgestellt ist.“

Auch die Mainzer Verkehrs- und Umweltdezernentin Katrin Eder begrüßt die Entscheidung für Berit Schmitz: „Der Öffentliche Personennahverkehr spielt eine zentrale Rolle in der Verkehrspolitik, wenn wir unsere Klimaziele auch im Verkehrssektor erreichen wollen. Mit dem beschlossenen Straßenbahnausbau hat sich die Stadt Mainz zum Ausbau des emissionsfreien Verkehrs bekannt. Frau Schmitz konnte mit ihrer Führungserfahrung und ihren Vorstellungen zur Notwendigkeit einer klimagerechten Mobilität überzeugen. Ich freue mich, dass mit Frau Schmitz eine Frau gefunden wurde, die in ihrer bisherigen beruflichen Arbeit gezeigt hat, dass sie die MVG gemeinsam mit Herrn Erlhof so führen wird, dass Mainz weiterhin einen zuverlässigen und modernen ÖPNV hat und neue Projekte umgesetzt werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.