| | 1 Kommentar

FILMZ für den Erhalt der Palatin-Kinos: „Ohne Capitol und Palatin, ohne uns!“

Wer nicht genug von Open-Air-Kino bekommt, kann sich auf den 29. August um 20:30 Uhr bei F.Minthe am Zollhafen freuen. Es erwartet Euch eine vielseitige und spannende Auswahl an Kurz- und Mittellangen Filmen in der Strandbar. Tickets gibt es für 3 Euro an der Abendkasse, Reservierungen sind über die FILMZ-Website möglich: www.filmzmainz.de/. Der Einlass beginnt um 20 Uhr.

Dazu gibt FILMZ bekannt: Wir haben uns als Verein FILMZ e.V. der regionalen Filmkultur verschrieben. Umso weniger können wir die jüngsten Nachrichten ignorieren, dass das Palatin Kino in Mainz einer ungewissen Zukunft entgegenblickt. Nachdem 2017 das Prinzess & Residenz Filmtheater schließen musste, wurde die Mainzer Kinolandschaft bereits empfindlich getroffen. Ereilt das Palatin und damit zwangsläufig auch das Capitol nun aller Voraussicht nach bereits im nächsten Frühjahr das gleiche Schicksal, klafft in der Mainzer Kulturlandschaft eine Wunde, die sich nicht so schnell schließen lässt! FILMZ sieht als ältestes Langfilmfestival wenig Sinn darin, ein Festival des deutschen Kinos ohne Kino auszurichten. Mainz hatte einst 14 Kinos und galt als eine der größten Kinolandschaften Deutschlands. Wir appellieren darum an alle Beteiligten, langfristig klare Verhältnisse zu schaffen. FILMZ unterstützt den Fortbestand von Capitol und Palatin und kann sich ein Filmfestival ohne die beiden nicht vorstellen. Ohne Capitol und Palatin, ohne uns!
Wie an vielen Stellen bereits, arbeiten auch wir an Plänen, wie wir das Capitol und Palatin unterstützen können. Wer sich auch engagieren möchte, kann sich an personal@filmz-mainz.de wenden.

Ein Kommentar “FILMZ für den Erhalt der Palatin-Kinos: „Ohne Capitol und Palatin, ohne uns!“

  1. Guten Tag,

    leider funktionierte die oben genannte Mail Adresse: personal@filmzmainz.de nicht. Ich würde mich gerne für den Erhalt der beiden Kinos Capitol und Palatin engagieren, ohne diese wäre das fast ein Grund für mich Mainz den
    Rücken zu kehren.
    Mainz hat ein Talent dafür alternative Kulturbestrebungen kaputt zu machen, schade.

    Mit freundlichen Grüssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.