| | Kommentieren

Elektroroller „Meenz-es“ wieder am Start

Die Meenz-e Elektroroller zum Leihen des Energiedienstleisters Süwag, stehen ab sofort wieder für den Einsatz bereit. Letztes Jahr im September startete der Anbieter das Sharing-Angebot in der Innenstadt. Bis zur Winterpause Ende November legten die 50 roten Elektroroller über 7.000 km zurück. Rund 1.260 Mal wurden die E-Roller gefahren und vermieden damit, im Vergleich zu konventionellen Rollern, über 700 Kilogramm CO2.
„Nach einer erfolgreichen ersten Saison kommen wir dem Wunsch unserer Kunden gerne nach und starten in diesem Jahr frühzeitig in die neue Saison. So bringen wir ein Stück mehr Lebensqualität nach Mainz und verbinden zwei wichtige Zukunftstrends für jede Stadt miteinander: Elektromobilität und Sharing“, betont David Wiethoff, Marketingleiter der Süwag. „2019 starteten wir unser Sharing-Angebot in Frankfurt am Main, seitdem konnten wir deutlich wachsen. Mittlerweile bieten wir dieses Modell, neben Mainz und Frankfurt, auch in Bad Homburg und Neuwied an. Eine Ausweitung auf weitere Kommunen ist in diesem Jahr geplant.“

Zweiradfans können die roten Elektroroller innerhalb des Kerngebietes ausleihen und nach dem sogenannten Free-Floating-Prinzip gemäß der Straßenverkehrsordnung sowie auf ausgewiesenen Parkplätzen wieder abstellen. Die E-Roller können von dort aus per App lokalisiert und von dem nächsten Kunden ausgeliehen werden. Dabei handelt es sich nicht um die sogenannten „Kick-Scooter“, sondern um Elektroroller zum Hinsetzen, die auch zu zweit gefahren werden können.

Führerscheinkontrolle und Anmietung erfolgen per App „Süwag2GO“. Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 4,95 Euro, Neukunden erhalten 15 Freiminuten. Der Preis pro Fahrminute liegt bei 23 Cent.

Süwag-Kunden zahlen 19 Cent pro Minute. Man kann Meenz-e auch kurz parken, zum Beispiel während des Einkaufs, in der Zeit bleibt er reserviert. Der Parkmodus kostet 10 Cent pro Minute. Der Akku reicht bis zu 100 Kilometer, das Aufladen übernimmt ein Serviceteam der Süwag.

Die Meenz-es führen zwei unterschiedlich große Helme und Einmalhygienehauben mit, sowie ein Handtuch zum Trocknen der Sitzbank. Die Elektroroller werden regelmäßig intensiv gereinigt. Im Fokus stehen dabei alle Flächen, mit denen der Nutzer während der Fahrt in Kontakt kommt.

Mehr Informationen unter suewag2go.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.