| | Kommentare deaktiviert für Bezirkssportanlage Mombach ab heute in Betrieb

Bezirkssportanlage Mombach ab heute in Betrieb



Die Bezirkssportanlage Mombach (Download großes Bild) wurde heute in Betrieb genommen: Für 2 Millionen wurde sie nicht ‚nur’ saniert sondern auch erweitert und optimiert. Ein Großteil des Geldes spendete Schott.

Am 19. Juli 2010 wurde mit den Sanierungsarbeiten begonnen. Im Winter 2010/2011 musste witterungsbedingt unterbrochen werden. Am 21. April 2011 wurden sie mit der Raseneinsaat und dem Aufbringen der roten Verschleißschicht auf die 400-Meter-Laufbahnen und die Leichtathletik-Segmente vollständig abgeschlossen. Das Großspielfeld mit American Fottball konnte bereits vor Weihnachten 2010 seiner Bestimmung übergeben werden. Der obere Trainingsplatz konnte witterungsbedingt erst in der 3. Januarwoche abgenommen werden und alsdann in Nutzung gehen. Die Sportanlage wurde in ihrem Erscheinungsbild behutsam modifiziert, in der Funktionalität verbessert und die Sportflächen auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Sanierung der Sportstätten im Überblick:

1. Herstellung einer belastbaren Gymnastikwiese
2. Verorten einer Schweißtropfenbahn von 1000 m innerhalb der Sportstätte
3. Ausführung von Leichtathletiksegmenten und Laufbahn als Kunststoffbelag
4. Positionierung von Kugelstoßanlage, Weitsprung und Hochsprung an richtiger Lage
5. Sanierung und Optimierung der Stehstufenanlage
6. Sanierung und Optimierung der Trainingsbeleuchtungen
7. Umbau von zwei Großspielfeldern zu Kunstrasenplätzen, um so die Effektivität und Effizienz bei der Nutzung der Anlage für die Fußballer zu steigern
8. Ermöglichen von American Football auf dem ehemaligen Naturrasenplatz

Sanierung der Sportstätten (Details):

· Den Trainingsplatz, ehemals ein Tennenspielfeld, ersetzt ein modernes Spielfeld aus Kunststoffrasen (5922 m²). Es verfügt über eine Fußball-Großspielfeld-Linierung (90 m x 60 m längs) und zwei Jugendspielfelder (quer). Die Ausstattung wie Tore
usw. wurde auch erneuert.
· Anstelle der Tennen-Kampfbahn im tiefer liegenden südlichen Bereich der Sportanlage wurde eine Kampfbahn Typ C mit vier Rund- und sechs Sprintlaufbahnen aus zeitgemäßem Kunststoffbelag (4130 m²) hergestellt.
Das mittig liegende Spielfeld besteht, wie der Trainingsplatz, aus Kunststoffrasen (7929 m²). Es hat sowohl eine Fußball-Großspielfeld-Linierung, (105 m x 68 m) als auch eine
American-Football-Linierung.
In den beiden halbkreisförmigen Segmenten der Kampfbahn befinden sich eine kombinierte Beachvolleyball-Kugelstoß-Anlage, eine Stabhochsprung- und doppelte
Weitsprunganlage.
Beide neuen Spielfelder verfügen über zeitgemäße und effiziente Be- und Entwässerungssysteme.
Des Weiteren wurden die Leuchten der Flutlichtanlagen auf dem Trainingsplatz und an der Kampfbahn mit neuen emissionsarmen Scheinwerfern, entsprechend dem neusten
Stand der Technik, ersetzt.
· Darüber hinaus hat die Sportanlage nun über eine gut 600 m lange Finnenbahn aus Holzhäcksel; sie führt als Rundlauf weitläufig um die Stadionanlage, dabei teilweise unter
Baumkronen im Grünen.
· Die baufällige Tribüne am Hang wurde mit einer neuen Stufenanlage überbaut. Auf der neuen kombinierten Sitz- und Stehstufenanlage finden bis zu 1.700 Zuschauer Platz.
· Neben den eigentlichen Sportfunktions-Einrichtungen wurden neue Wege hergestellt und einige vorhandene Wege erneuert, überdies wurde eine weitere Pflegezufahrt mit Personentor von der Straße “An der Brunnenstube” eingerichtet.
· Der große Bestand an überwiegend heimischen Gehölzen ist charakteristisch für die Bezirkssportanlage Mainz-Mombach. Die vielen Bäume und Sträucher säumen die Freisportanlage. Um dieses Bild beizubehalten, wurden Gehölze, welche
standortbedingt nicht erhalten werden konnten, mit Neupflanzungen heimischer Laubgehölze innerhalb der Anlage ersetzt. Des Weiteren wurden Magerwiesen-Flächen geschaffen und Beetflächen angelegt.