| | Kommentare deaktiviert für Bau des Fahrradparkhauses am Hauptbahnhof startet am 25. Januar: Verkehrsbehinderungen und Fernbus-Verlegung

Bau des Fahrradparkhauses am Hauptbahnhof startet am 25. Januar: Verkehrsbehinderungen und Fernbus-Verlegung

Vor 15 Jahren schon wurden erste Entwürfe für ein Rad-Parkhaus vorgelegt. Im April 2018 hieß es, der Bau wird im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein. Das wird nicht passieren. Aber immerhin geht es nun los. Beeinträchtigungen im Verkehr sind die erste Folge.
Direkt unter der Hochstraße wird das 130 Meter lange Gebäude mit einer transparenten Metallfassade errichtet. Im vorderen Bereich soll eine Reparaturwerkstatt untergebracht werden. Direkt dahinter sind kostenpflichtige Plätze für rund 300 Fahrräder vorgesehen. Weiter hinten folgen dann 800 kostenlose Abstellplätze und den Abschluss bildet ein Areal für Fundräder. Platz für Sonderräder und Anhänger ist ebenfalls eingeplant.

Die Umsetzung des Projekts beginnt am kommenden Freitag, 25. Januar mit einer Reihe erforderlicher Leitungsarbeiten durch die Mainzer Netze GmbH im Umfeld des Hauptbahnhofs West. Hierzu erfolgt die Stilllegung einer Gasleitung mit zwei Baugruben in der Mombacher Straße / Einmündung Baentschstraße und in der Wallstraße sowie die Erneuerung einer Wasserleitung mit Baugruben in der Mombacher Straße / Einmündung Baentschstraße und im Bereich des Parkplatzes Bahnhof-West.
Ebenso werden die Strom-Netzanschlüsse für das Fahrradparkhaus und eine neue E-Ladesäule hergestellt und die Beleuchtung angepasst. Die Ausführung dieser vorbereitenden Baumaßnahmen erfolgt abschnittsweise und dauert voraussichtlich bis Mitte/Ende März 2019.

Im Zuge dieser Maßnahmen werden auch Sanierungsmaßnahmen an den Fahrbahnbelägen/Borden direkt in der Zufahrt des Hauptbahnhofs West umgesetzt.

Durch die Baumaßnahmen ergeben sich folgende Änderungen für die Verkehrsführung und die Nutzer des ÖPNV und der Fernbusse:

Die bisherige Haltestelle der nationalen und internationalen Fernbusse wird ab sofort von der bisherigen Position (Hbf West) temporär zum Kaiser-Wilhelm-Ring zurückverlegt.

In der Mombacher Straße wird es für etwa zwei Wochen im Februar 2019 eine Engstelle geben. An diesem Baufeld wird der Verkehr einspurig vorbeigeführt. Die Querung der Wallstraße erfolgt in zwei Abschnitten. Die Baugruben für Gas- und Stromleitungen in der Wallstraße werden nachmittags mit Stahlplatten abgedeckt, damit der Feierabendverkehr fließen kann.

Die Haltestelle „Baentschtraße“ wird die MVG verlegen und entsprechend eine Ersatzhaltestelle einrichten. Aufgrund der Bauarbeiten müssen ab Donnerstag, 24. Januar 2019 einige Fahrradständer am Hauptbahnhof West versetzt werden. Die Verwaltung hat die betroffenen Fahrradbesitzer/innen hierüber per Handzettel an den Fahrrädern informiert.