| | Kommentieren

Diesel-Verbot in Mainz? – Verhandlung & Urteil morgen am Mittwoch, 24. Oktober

Saubere Luft und Gesundheit oder Verlagerung des Verkehrs? Am morgigen Mittwoch verhandelt das Verwaltungsgericht Mainz die Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Nach der positiven Entscheidung des VG Wiesbaden zu Frankfurt hält die DUH auch in Mainz zusätzliche Maßnahmen wie verpflichtende Hardware-Nachrüstungen und Diesel-Fahrverbote für nötig, damit 2019 der Stickstoffdioxid-Grenzwert eingehalten wird.
Die Stadt(verwaltung), IHK, HWK & Co. stemmen sich mit allen Mitteln dagegen. Man beabsichtigt nicht, größere Gebiete zu sperren“, hielt Interims-Verkehrsdezernent Günter Beck gegenüber der Allgemeinen Zeitung fest und verwies unter anderem auf die umfangreiche Umrüstung der Busflotte, das Straßenbahnnetz sowie den Radverkehr. Beck bemängelte, die Automobilindustrie nehme derzeit „keine Vorreiterrolle“ ein und solle „einen Zahn zulegen“. Auch OB Ebling zeigte sich enttäuscht von den Ergebnissen des Diesel-Gipfels und bezeichnete die jüngsten Beschlüsse der großen Koalition als „nicht ausreichend“. Es sei „wieder einmal kein Beitrag“ geleistet worden, „die Probleme vor Ort zu lösen“. Eine Aufweichung der Grenzwerte lehnte Beck ab. Das würde der Glaubwürdigkeit schaden und negative Folgen für die Umweltpolitik mit sich bringen. (mehr …)

| | Kommentieren

„Fiszbah“ eröffnet am kommenden Dienstag unter neuem Namen: Beim Budiker

Seit fast einem halben Jahr hat die „Fiszbah“ in der Raimundistraße / Ecke Frauenlobstraße geschlossen. Nach der goldenen Zeit mit Artjom Ende der 90er und Anfang der Nuller Jahre, haben sich weitere Gastronomen daran versucht. Am kommenden Dienstag folgt die Neueröffnung nun unter neuem Namen: „Beim Budiker“. Als „Budike“ werden im Berliner Raum kleine Kneipen oder Trinkhallen genannt. Eine Facebook Seite kündigt diese und mehr Neuigkeiten an.
Und die neuen Besitzer sind keine Unbekannten: Walery Engel und Marc Jenne von der Neustadt Apotheke am Frauenlobplatz übernehmen den Laden. Noch wird in den letzten Zügen gewerkelt, aber man kann sicher sein, dass es schön aussehen wird. Näheres zum Konzept wissen wir noch nicht: zumindest Musik, Getränke und Kleinigkeiten zum Essen bei längeren Öffnungszeiten.

| | Kommentieren

Fußball: Mainz 05 – Rekordumsatz und Angst um den Vereinsstatus

Aus der Allgemeinen Zeitung von Julia Sloboda und Dennis Rink:

Vier Stunden, viele positive Zahlen, einige Diskussionen – und ein drohender Rechtsstreit. So lässt sich die Mitgliederversammlung des 1. FSV Mainz 05 zusammenfassen.
Der Verein hat auf seiner Mitgliederversammlung erneut einen Rekordumsatz vermeldet. Dafür droht ein Rechtsstreit mit dem Amtsgericht Mainz. Doch der Reihe nach: Das Geschäftsjahr 2017/18 schloss der Fußball-Bundesligist mit einem Umsatz von 114,1 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss nach Steuern von 3,3 Millionen Euro ab. Im vergangenen Jahr hatte das Ergebnis noch bei 110 Millionen Euro gelegen. Damit ist der Verein in den vergangenen neun Jahren stetig gewachsen. In der Saison 2009/10 lag der Umsatz noch bei 32,2 Millionen Euro. (mehr …)

| | Kommentieren

Öko meets vegan: Veggienale & FairGoods am 27. und 28. Oktober in Frankfurt

Seit 2015 werben die Schwestermessen Veggienale & FairGoods für einen nachhaltigeren Konsumalltag – im Idealfall frei von tierischen Produkten. Zum dritten Mal macht das deutschlandweit einzigartige Konzept unter dem Motto „Öko meets vegan“ Station in der Rhein-Main-Region, dieses Mal in der Frankfurter Jahrhunderthalle. (mehr …)

| | Kommentieren

screening_018: Talentschau des deutschen Films am 26. & 27. Oktober im Neustadtzentrum

Zum 35. Mal findet die Finalrunde des Wettbewerbs der video/film tage statt. 340 Filme mit einer Gesamtlaufzeit von rund 115 Stunden wurden eingereicht. Nun kommen die Finalisten aus der freien Szene und den Filmhochschulen nach Mainz und stellen ihre Werke im Neustadtzentrum vor. Zuschauer, Jury und Filmemacher schauen und diskutieren die nominierten Filme.
Am Samstagabend prämiert eine dreiköpfige Jury die besten Filme und vergibt Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro. Neben den Preisen von medien.rlp stiftet die Landeszentrale für politische Bildung den Sonderpreis „Der politische Film“. Zudem prämiert medien.rlp die zwei Gewinnerfilme aus der Medienpädagogik.
Filme junger Filmemacher der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist ein Anliegen des Festivals. Nicht nur von denen, die es auf eine Filmschule geschafft haben. Es werden auch Filme gezeigt, die junge Filmbegeisterte während des filmcamps_018 gefertigt haben. Seit 1983 entstehen unter der Leitung etablierter Profis aus Film und Fernsehen beim filmcamp jedes Jahr verschiedenste Kurzfilme in praktischen Workshops. (mehr …)

| | Kommentieren

Deals im Hinterzimmer – FSV steht vor richtungsweisender Mitgliederversammlung

aus dem kicker von Benni Hofmann & Georg Holzner:

Die Mitgliederversammlung des 1. FSV Mainz 05 an diesem Montag könnte erneut sehr brisant werden. Wieder einmal rücken zwei Themen in den Vordergrund: die Vergütung des Vereinschefs Stefan Hofmann sowie die Entlastung des Altvorstandes. Tatsächlich aber geht es um viel mehr als Geld. Es geht um Macht, um Einfluss. Und um einen bislang geheim gehaltenen Deal, der Fragen aufwirft. (mehr …)

| | Kommentieren

Gesprächs- und Orgelkonzert: “Klangreise durch die Jahrtausende” am 25. Oktober im Museum für Antike Schifffahrt

Was macht eigentlich eine Musikarchäologin? Zum Beispiel dafür sorgen, dass im Museum für Antike Schiffahrt ein originalgetreuer Nachbau einer antiken römischen Orgel zum Klingen kommt. Musikarchäologin Susanne Rühling und Historiker sowie Instrumentenbauer Dr. Ralf Gehler berichten bei diesem Gesprächskonzert über die Entwicklung unserer Musikinstrumente von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit. Die Veranstaltung ist Teil der Orgelwochen im Kultursommer Rheinland-Pfalz.

Beginn: 19.30 Uhr

| | Kommentieren

Lesung: Wladimir Kaminer – “Die Kreuzfahrer” am 25. Oktober im Haus der Jugend

Wladimir Kaminer geht äußerst gerne an Deck: Kreuzfahrten sind für ihn nahezu eine Sucht. An Deck ist das Leben intensiv und ereignisreich, der Einblick in andere Kulturen kompakt. Was Kaminer an Bord erlebt, die Tragödie des Lebens, die ihm an jeder Ecke begegnet, ist ein Buch wert, mindestens. Damit sorgt er dafür, dass man auch über die ernsten Dinge lachen kann. In seinem aktuellen Buch, das er im Haus der Jugend präsentiert, ist ihm genau das wieder gelungen.

(mehr …)

| | Kommentieren

Rolf Weber-Schmidt schließt seine „Galerie Mainzer Kunst“

Aus der Allgemeinen Zeitung von Michael Jacobs:

Als Rolf Weber-Schmidt im August unter dem Titel „Kabinettstückchen“ einen Querschnitt des Schaffens von Künstlern seines Hauses präsentierte, war dieser „Best of“-Schau schon der Abschied eingeschrieben. Mehr als zwölf Jahre erhellten die Premium-Ausstellungen in den sonnendurchfluteten Räumen der „Galerie Mainzer Kunst“ am Weihergarten 11 die zunehmend trostlosere Kunstszene der Stadt. Jetzt gehen auch dort die Lichter aus. Zum Ende des Jahres schließt Weber-Schmidt seine Galerie, die er mit viel Herzblut, Professionalität und Kunstverstand in der urbanen Diaspora betrieben hat. Wer den Galeristen, der so leidenschaftlich für die Kunst und seine Künstler lebt, kennt, weiß, wie schwer ihm diese Entscheidung gefallen sein muss. (mehr …)

| | Kommentieren

“The Irish Folk Festival” am 24. Oktober im Frankfurter Hof

Der Brexit stellt die irische Kultur vor einige spannende Fragen: Wo gehören die Iren wirklich hin – zu England oder zu Europa? Dabei ist die Antwort ganz einfach, wenn man sich die irische Kultur anschaut: Musik, Tanz und Gesang kennen keine Grenzen, sie begeistern überall. Daher sind die irischen Künstler*innen des Irish Folk Festivals auch im Frankfurter Hof bestens aufgehoben.
(mehr …)

| | Kommentieren

Kinoprogrammpreis: Auszeichnungen für Capitol & Palatin – CineMayence gewinnt Hauptpreis Kurzfilm

Der Kinoprogrammpreis in Rheinland-Pfalz wird an Kinos verliehen, die „mit ihrem anspruchsvollen und außergewöhnlichen Filmprogramm die Kulturlandschaft in Rheinland-Pfalz bereichern.“ Insgesamt 70.000 Euro Preisgeld gab es zu gewinnen. Im Allgemeinen Filmprogramm wurde das Capitol & Palatin mit 3.000 Euro bedacht, sowie das CineMayence mit 3.500. Im Kurzfilmprogramm ging sogar der Hauptpreis nach Mainz an das CineMayence mit einem Preisgeld von 1.500 Euro. (mehr …)

| | Kommentieren

Ist der Feldhamster noch zu retten?

Es ist noch nicht lange her, da gehörte der Feldhamster zu den häufigsten Kleinsäugern Deutschlands und wurde noch in den 70ern in manchen Orten als Plage betrachtet. Wenige Jahrzehnte später ist der Feldhamster in Europa und in Deutschland akut vom Aussterben bedroht. In vielen Ländern ist der Feldhamster vollständig verschwunden und junge Menschen haben noch nie einen Feldhamster gesehen oder verwechseln ihn mit einem Goldhamster.

Mainz ist unter anderem aufgrund der guten Lössböden traditionell ein „Hot Spot“ der Verbreitung dieses Säugetiers und aktuell noch eine der wenigen Kommunen, in der – mit viel Glück – noch ein freilebender Hamster gesichtet werden kann. Darum bemüht sich die Stadt Mainz in den Gemarkungen Hechtsheim / Ebersheim sowie Bretzenheim / Marienborn gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern seit der Jahrtausendwende um den Schutz des bedrohten Tieres. (mehr …)