| | 1 Kommentar

Neue Klärschlammverbrennungsanlage geht nach 11 Jahren an den Start

Nach mehr als elf Jahren Planung ist der Probebetrieb der neuen Mainzer Klärschlammverbrennungsanlage abgeschlossen, die Struktur- und Genehmigungsbehörde hat ihr OK gegeben, die Anlage läuft. Der Schlamm kann jetzt verbrannt werden, andere Entsorgungsmöglichkeiten hätten u.a. auch exorbitante Kosten nach sich gezogen.

(mehr …)

| | Kommentieren

Rufio & Dahoud am 13. August im Kulturclub schon schön

Sie gelten als Geheimtipp innerhalb der Deutschrap-Landschaft: Nachdem Rufio & Dahoud bereits in der Schon Schön Live-Stream-Konzertreihe auftraten, folgt nun im Sommer das Release-Konzert zum neuen Album „Blut“. Unterstützt werden sie dabei von Mysha, die ebenfalls auf dem Album gefeatured ist.
Wir verlosen 2×2 Tickets unter losi@sensor-magazin.de, Betreff: Rufio.

| | Kommentieren

Wiesbadener Fototage vom 13. bis 28. August

Foto: Gabriele_Galimberti

Im Jahr 2002 ins Leben gerufen, gilt die Veranstaltung als eines der ältesten kontinuierlich stattfindenden Fotofestivals im Land. Mittelpunkt sind Ausstellungen in zentralen Kunst- und Kulturorten Wiesbadens, für die sich alle, die konzeptionell mit dem Medium Fotografie arbeiten, bis zum 15. März diesen Jahres bewerben konnten. (mehr …)

| | Kommentieren

FENSTERLOS – Theater von und mit Uli Wirtz-von Mengden am 12. August

Die Atelier- und Galeriegemeinschaft SmitH-ART.de in Mainz Weisenau hat am Freitag, den 12. August Uli Wirtz-von Mengden zu Gast. Er wird im Hofgarten von Smith-Art sein Theaterstück als Lesung präsentieren. Es ist die Premiere eines Textes, der durch Förderung der Bundeskulturstiftung und der Verwertungsgesellschaft Wort im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ ermöglicht wurde.
Die Galerie im Hauptgebäude von SmitH-ART ist an diesem Nachmittag/Abend ebenfalls geöffnet und wer mag, kann dort auch noch einen Blick in die aktuelle Ausstellung »BILDERBUCHKUNST-WERKSCHAU« von Hildegard Müller [Hilkka Myy] werfen.
Beginn der Theaterlesung ist um 18:30 UHR. Verbindliche Anmeldung bitte über mail@hinmue.de oder unter der 0175 5474027. Die Plätze sind begrenzt.
(mehr …)

| | 1 Kommentar

Energie-Sparen: Mainz reduziert Gebäude-Temperaturen

Der (Gas)gürtel wird nun enger geschnallt und viele Preise erhöhen sich sowieso. Haushalte, Industrie und Kommunen sind zum Energiesparen aufgerufen. 15 % Gas sollen es laut EU sein. Dazu präsentiert die Stadt Mainz nun ihren Energiesparplan.
Der größte Bringer soll dabei die Absenkung der Raumtemperatur während der Heizphasen sein. Daher werden ab morgen alle Verwaltungsgebäude, aber auch Schulen und andere Gebäude, die von der Stadt oder städtischen Unternehmen betrieben werden – jedoch keine Kitas – um 2 Grad runtergefahren. Auch die Mainzer Wohnbau mit ihren über 10.000 Wohnungen wird des Nachts die Heizungen auf 18 Grad begrenzen.

Folgende Maßnahmen werden im Detail umgesetzt:

(mehr …)

| | Kommentieren

Live-Hörspiele am 11. und 18. August im Schlossbiergarten

Die Mainzer Hörspielgruppe Mienenspiel wird am 11. und 18. August ihre beiden neuen Live-Hörspiele „Der Totenschacht“ und „Operation A.H.A.B.“ in den Mainzer KulturGärten im Schloss spielen. Mienenspiel Mainz
Website: https://mienenspiel.org
Insta: https://www.instagram.com/theatermienenspiel/
YouTube: https://www.instagram.com/theatermienenspiel/

(mehr …)

| | Kommentieren

Mainzer Neustadt-Chor als Chor der Woche „ausgezeichnet“

Der Männerchor Mainz-Neustadt um den Star-Dirigenten Bernd Thewes wurde aktuell von Deutschlandradio Kultur als „Chor des Woche“ vorgestellt. Das Repertoire des 2016 gegründeten Männerchors unterscheidet sich wesentlich von für diese Ensembleform gängigen Programmen: Es reicht von Trink-, Arbeiter- und Piraten-Liedern über Werke von Liedermachern bis zu Songs von „Die Ärzte“. Die vom Chor selbst basisdemokratisch ausgewählten Stücke werden von dem Komponisten und musikalischen Leiter Bernd Thewes exklusiv für das Ensemble arrangiert. Interessierte mit und ohne Singerfahrung können sich gerne unter https://mcn-mainz.de melden.

(mehr …)

| | Kommentieren

Festival „Mainz leuchtet – Das Late Light Festival“ mit Lichtkunst ab 2023

Quasi als Ersatz für die Mainzer Sommerlichter, die nun nicht mehr stattfinden werden, erhält Mainz nun ein neues Event, welches das Thema „Licht“ in die Innenstadt bringen soll. Verschiedene Bauwerke werden illuminiert und mit Videoprojektionen bespielt – die kreative Gestaltung erfolgt durch die Hochschule Mainz. Die Veranstalterin mainzplus möchte gemeinsam mit der Stadt ein neues Format schaffen, um zusätzliche Besucher in die Innenstadt zu ziehen. Begleitet werden die Illuminationen durch ein Rahmenprogramm und Licht-Aktionen der ansässigen Betriebe aus Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel und Kultur. Wegen der Energiekrise wird die Veranstaltung, die ursprünglich erstmals im Herbst 2022 stattfinden sollte, auf das kommende Jahr verschoben. Wann ist noch unklar, aber zumindest in Monate, in denen es nicht zu spät dunkel wird.

(mehr …)

| | Kommentieren

Mainz 05 stellt Finanzvorstand Lehmann frei

Der Aufsichtsrat des 1. FSV Mainz 05 hat Finanzvorstand Jan Lehmann vom Vorstand abberufen. Als Grund werden verschiedene Auffassungen genannt, wie der Verein fortzuführen ist. Lehmann war seit Februar 2018 Kaufmännischer Vorstand des Vereins. Unter seiner Führung wurde der kaufmännische Geschäftsbereich umgestaltet und professionalisiert.

(mehr …)

| | Kommentieren

Meenzer Science-Schoppe mit Andrea Rapp am 10. August

Foto: Katrin Binner

Die Liebesbriefe, die Prominente wie Goethe, Marlene Dietrich oder Bertolt Brecht schrieben, sind hinreichend bekannt und dokumentiert. Was aber ist mit den werbenden, verzweifelten oder zärtlichen Zeilen, die ganz „normale“ Menschen an ihre Liebsten adressieren? Mit diesen Zeugnissen der Alltagskultur befasst sich das Forschungsprojekt „Gruß und Kuss–Briefe digital, über das Professorin Andrea Rapp (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, TU Darmstadt) ab 18 Uhr spricht.

(mehr …)

| | Kommentieren

Ausstellung „Students in the Box“ vom 9. bis 13. August im LUX

Um  weiterhin hochwertige Räume anzubieten und die Qualität des Studiums in Mainz dauerhaft zu sichern, sollen im Rahmen eines experimentellen, temporären Bauvorhabens weitere Räume für studentisches Arbeiten am Campus geschaffen werden. Der sogenannte Bauabschnitt 3 wird damit schon einmal szenisch vorweggenommen.

(mehr …)