| | Kommentieren

KUZ-Partys wieder ab dem 9. Oktober mit 2G+

Das KUZ Kulturzentrum Mainz öffnet wieder für Partys innen. Nachdem noch bis vor kurzem die „Mainzer KulturGärten“ den Außenbereich gestaltet haben, werden nun zahlreiche Veranstaltungen „indoor“ geplant – auch die KUZ-Partys ab dem 9. Oktober – ergänzt durch Konzerte, Lesungen, Poetry Slams und weitere Kulturveranstaltungen. Gleichzeitig wartet der Frankfurter Hof mit einem breiten Kulturprogramm auf. (mehr …)

| | Kommentieren

Nachträglich zum Weltkindertag: Illustrationen, Lesungen und Werkstattgespräche am 25. September

Anlässlich des Weltkindertages dreht sich in der Buchhandlung „Erlesenes & Büchergilde“ alles um Poesie und darum, wie aus Gedichten und Bildern ein wunderschönes Buch wird. Die Illustratorin Ceylan Maurer hat für die Kinder ein kleines Gedichtbuch vorbereitet, dass jede/r selbst gestalten kann. Und natürlich werden auch Gedichte gelesen. Teilnahme per Zoom (Anmeldung unter post@buechergilde-mainz.de). Die Ausstellung wird ab Montag, den 27. September für einen Monat in der Buchhandlung zu sehen sein.

| | Kommentieren

Landesmuseum: „Hexenküche – Max Slevogts druckgrafische Experimente“ ab 25. September

Foto: GDKE RLP

In der Ausstellung wird der umfangreiche und bisher unveröffentlichte Briefwechsel zwischen Slevogt und Josef Grünberg wissenschaftlich bearbeitet und in einer kommentierten Briefedition veröffentlicht. Der erste Brief wurde vor 100 Jahren geschrieben. Fast alle Schriftstücke sind mit aufwendigen und humorvollen Randzeichnungen von Slevogt versehen.

| | Kommentieren

1. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Staatsorchesters am 24. und 25.9. in der Halle 45

Das Philharmonische Staatsorchester Mainz unter der Leitung von Generalmusikdirektor Hermann Bäumer eröffnet seine Konzertsaison am 24. und 25. September auch in dieser Spielzeit wieder in der Halle 45. Auf dem Programm steht Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy und Anton Bruckner. Hochvirtuos gestaltet sich der Auftakt der Konzertsaison: Zur Eröffnung des 1. Sinfoniekonzerts erklingt das Klavierkonzert Nr. 1 in g-Moll opus 25 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das brillante Werk, das schon bei der Uraufführung das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, sprüht und perlt und endet trotz aller Dramatik und Tiefe so unbeschwert wie ein prickelnder Champagner – bestens aufgehoben in den spielfreudigen Händen der Solistin Ragna Schirmer. Dem steht die Entstehungsgeschichte von Anton Bruckners neunter Sinfonie diametral gegenüber: Zehn Jahre arbeitete der Komponist an dem spätromantischen Meisterwerk, durchdrungen von Todesahnungen: „Ich mag die Neunte gar nicht anfangen, ich traue mich nicht, denn auch Beethoven machte mit der Neunten den Abschluss seines Lebens“, erklärte Bruckner einmal seine Scheu, die Komposition in Angriff zu nehmen. „Nun widme ich der Majestät aller Majestäten, dem lieben Gott, mein letztes Werk und hoffe, dass er mir so viel Zeit schenken wird, dasselbe zu vollenden.“ Karten gibt es an der Kasse im Staatstheater, telefonisch unter 06131 2851-222 oder per Mail kasse@staatstheater-mainz.de.

| | Kommentieren

10 Gewinner beim Sportpreis Mainz – 5 davon mit Prämien

Der Sportpreis Mainz 2020 ist entschieden. Zehn Bewerbungen wurden im Zuge der Ausschreibung bei der Landeshauptstadt zugelassen – letztlich prämierte die Jury final fünf unterschiedliche Angebote aus der Mainzer Sportlandschaft mit Penunzen zwischen 750 bis 2.000 Euro. Den ersten Platz belegten die Erdmännchen e.V. (2.000 Euro), auf Platz 2 kommt der Tennis- und Ski-Club Mainz (1.000 Euro), Platz 3 der ARSV Mainz Solidarität e.V. 1898 (750 Euro), Platz 4 geht an den FC Ente Bagdad (750,-) und Platz 5 an den Mombacher Turnverein 1861 e.V. (750 Euro). Die Plätze 6 bis 10 erhalten je 100 Euro: VfL Fontana Finthen e.V., Postsportverein e.V. Mainz, Kunst-Kraft-Sportverein 1954 e.V. Mainz-Finthen, VFZ Mainz-Ebersheim e.V., Handball-Club Mainz-Gonsenheim e.V.

DIE ERSTEN FÜNF PREISTRÄGER IM ÜBERBLICK (mehr …)

| | Kommentieren

Stadt erklärt Bürgerbegehren unzulässig – „Klimaentscheid Mainz“ protestiert

Die Verwaltung hat das am 7. Juni 2021 an OB Ebling überreichte Bürgerbegehren „Klimaentscheid Mainz“ (wir berichteten) geprüft und kommt zu dem Ergebnis, dass das vorgelegte Begehren aufgrund der Nichterfüllung der Voraussetzungen des §17a der Gemeindeordnung (GemO) als unzulässig abzulehnen ist.

Die Initiative zeigt sich erstaunt und widerspricht.

(mehr …)

| | 1 Kommentar

Schnelltest Deutschland bietet kostenfreie PCR-Tests unter gewissen Voraussetzungen

Seit kurzem kann man sich bei Schnelltest Deutschland kostenlos mit einem PCR-Test auf das Corona testen lassen. Anspruch haben Personen, die ein positives Testergebnis – etwa aus einem Testzentrum – nachweisen können und Personen, die von einem Arzt oder dem Gesundheitsamt nachweislich überwiesen wurden. Als Nachweis dafür dient zum Beispiel der OEGD-Schein. Ferner greift die Regelung, wenn in einem Unternehmen oder einer Bildungseinrichtung ein Coronafall war und die zu testende Person einen schriftlichen Hinweis vom Gesundheitsamt erhalten hat. Personen können sich darüber hinaus kostenlos testen lassen, wenn die Corona-Warn-App eine Warnung mit Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ anzeigt.
Am gängigen Ablauf des PCR-Tests ändert sich derweil nichts: Kund*innen werden mittels Rachenabstrich getestet und erhalten innerhalb von 24 Stunden digital ihr Testergebnis. Die kostenfreien PCR-Tests bietet Schnelltest Deutschland in der Station Allianzhaus (Große Bleiche 60-62, 55116 Mainz) an. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, wird das Angebot ab sofort auch auf das Wochenende ausgeweitet. So ergeben sich folgende Zeiten für den PCR-Test: Mo. – Fr. 8-17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10-17 Uhr. Hotline 06131-4687072 oder info@schnelltest-deutschland.de.

| | Kommentieren

Kunstfestival „…3xklingeln!“ vom 24. bis 26. September in der Neustadt

Foto: Minas

25 Jahre „…3xklingeln!“ – Jetzt erst recht! Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf künstlerischer Fotografie. Jürgen Baumhauer, Richard Bram, Thomas Brenner, Kirill Golovchenko, Claudia Guinard, Birgit Luxenburger, Kristina Schäfer und Seweryn Żelazny widmen sich diesem Genre. Andere Kunstsparten sind natürlich auch dabei, jede Menge Konzerte. Zur Eröffnung am 24.9. spielt um 20 Uhr die neue Big Band PROJEKT ORION in der Christuskirche. www.dreimalklingeln.de

| | Kommentieren

Hamburger Duo Louis L. & Mariama Ceesay am 21. & 22. in der Weltmusikakademie

Das dreigeteilte Programm umfasst in der ersten Hälfte fantasievolle Eigenkompositionen und Interpretationen klassischer Werke gespielt auf der Handpan als Solo-Instrument. Die zweite Hälfte beginnt mit stimmbasierten Klangwelten und endet mit kraftvollen elektronischen Produktionen. Durch vorangegangene Touren, Arbeiten mit Filmkomponisten wie Peter Hinderthür und dem Hamburger Ballett ist Louis L. in der Szene bereits fest etabliert. Ebenso dazu beigetragen haben zahlreiche Konzerte sowie Internet- und Festivalauftritte.

(mehr …)

| | Kommentieren

Eröffnung der Kakadu Bar: Vorstellung „Schöne Welt, du gingst in Fransen“ am 21. & 23. September

Nach dem Kakadu Restaurant am Staatstheater öffnet nun auch endlich die Kakadu Bar. Lesungen und Salons, Musik und Begegnung werden angeboten – immer bei einem guten Glas Wein. Die Eröffnungsvorstellungen im Salon übernehmen die Schauspieler Anika Baumann und Vincent Doddema. Die Abende stehen im Zeichen der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Baumann und Doddema fragen sich und das Publikum, ob nicht manches unheimlich am Jahrzehnt war. Die Golden Twenties waren so golden oft gar nicht, man tanzte auf dem Vulkan und Grauenhaftes warf bereits seine düsteren Schatten voraus. Zugleich waren die Zwanziger eine Ära künstlerischer Revolutionen in der Literatur, in der Kunst und in der Musik lösten sich die Formen auf, völlig neue Erzähl- und Sichtweisen entstanden. Weitere Vorstellungstermine: 12. & 15.10.

| | Kommentieren

Traglufthalle am Taubertsbergbad errichtet – Ausweichmöglichkeit währen der Sanierung

Gute Nachricht für viele Schulen und die Schwimmvereine: Vermutlich im Laufe des Oktobers wird die neue Traglufthalle im Taubertsbergbad in Betrieb genommen. Damit steht im Winterhalbjahr zusätzlich zum Sportbad eine weitere Trainingsmöglichkeit für Vereine und für Schwimmunterricht zur Verfügung.

Die Generalsanierung wird vermutlich 2022 starten und ca. 2-3 Jahre dauern. In dieser Zeit ist das Sportbad nicht nutzbar. Besucher  können während der Sanierung im Winter in die neue Traglufthalle ausweichen. Im Sommer ist das Becken wieder als Freibad geöffnet.

(mehr …)