| | Kommentieren

Verein Zusammenarbeit mit Osteuropa (ZMO) feiert 30. Geburtstag am 23. August mit Absintos u.v.m.

Der ZMO (Zusammenarbeit mit Osteuropa e.V.) feiert um 19 Uhr sein 30-jähriges Verbandsjubiläum und bittet zum Ehrentags-Konzert an die Karl-Zörgiebel-Straße 2 in Mainz.

Das 2001 auf die Beine gestellte Mainzer Absinto Orkestra bringt dafür ihre Live-Performance zum Besten, inspiriert von mitreißenden Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen, Straßenmusik in Südafrika und bessarabischen Klängen. Die Mitglieder der Band: Johannes Reinig (Geige), Stefan Ölke (Gitarre, Mandoline, Gesang), Joachim Schappert (Gitarre, Gesang), Pavel Klimashevsky (Kontrabass), Francois Heun (Saxofone) konzentrieren sich auf die Genres Folk und World.

(mehr …)

| | Kommentieren

Polizei zieht eher negative Bilanz für E-Scooter

Nach zwei Wochen E-Scooter in Mainz, stellt die Polizei immer wieder fest, dass den meisten Rollatoren die Regeln angeblich nicht bekannt sind. Obwohl in der App des Verleihers nicht freigegebene Bereich markiert sind, ist man munter in den Fußgängerzonen und am Rheinufer unterwegs. Auch wird der Roller überwiegend als Spaßgerät genutzt, denn als ein Verkehrsmittel im öffentlichen Verkehrsraum. Dementsprechend wird dann auch nicht erkannt, dass bestehende Verkehrsregeln dennoch gelten. (mehr …)

| | Kommentieren

Ballplatz Benefiz-Konzerte am 22. August

Am Donnerstag von 19 bis 22 Uhr Charity-Event, bei dem zu Gunsten für Commit Club e.V. Spenden gesammelt werden. Vier Musikgruppen gibt es zu hören und zu erleben: Finkbass, KleinGartenAnlage, Good Morning Yesterday, Tim’s Department. Bei schlechtem Wetter wird in den anliegenden Gastronomien gespielt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

(mehr …)

| | Kommentieren

Linke stellt Martin Malcherek als Oberbürgermeister-Kandidaten auf

Neben Amtsinhaber Michael Ebling (SPD), Tabea Rößner (Grüne), Nino Haase (parteilos) und Martin Ehrhardt (Die Partei), steigt ein weiterer Kandidat in den Ring: Die Linke nominiert Rechtsanwalt Martin Malcherek (49) als Oberbürgermeister-Kandidaten.
Er wurde 1973 in München geboren und ist in den rechtsrheinischen Vororten von Mainz aufgewachsen. Malcharek ist Mitglied im Mainzer Stadtrat und der Partei DIE LINKE, deren Kreisverband ihn 2017 auch als Direktkandidaten für die Bundestagswahl nominiert hatte.
Die Oberbürgermeisterin / der Oberbürgermeister wird am 27. Oktober von den wahlberechtigten Bürgern der Stadt für die Dauer von 8 Jahren gewählt. Die offizielle Amtszeit beginnt am 18. April 2020. Der neue OB wird in ein Beamtenverhältnis auf Zeit berufen und erhält einen Bruttolohn von 10.624,76 Euro.

| | 2 Kommentare

Altstadt-SPD: Aufbruch mit Doppelspitze

„Das neue Vorsitzteam der Altstadt-SPD mit prominentem Gast. V.l.n.r.: Lars Böller (Stv.), Lutz Hofer (Vors.), Johannes Klomann (MdL), Marie Kaiser (Vors.), David Kuhn (Stv.).“ (Foto: Bjoern Witczak)

Die SPD in der Altstadt hat einen neuen Vorstand. An dessen Spitze steht – wie es seit neuestem Mode ist – ein gleichberechtigtes Duo. Die Parteimitglieder wählten am Donnerstag die Politik­wissenschaft-Studentin Marie Kaiser (23) und den Kommunikationswissenschaftler Lutz Hofer (39) zu ihren neuen Vorsitzenden. Die stellvertretenden Vor­sitzenden Lars Böller (29, Politik­wissenschaftler) und David Kuhn (29, Jurist) komplettieren das junge Vierer-Team. Für die bisherige Vorsitzende Hanaa El Idrissi-Wenzel, die wegen ihres Wegzugs aus Mainz nicht mehr kandidierte, war die Etablierung einer Doppelspitze eines ihrer „Herzensprojekte im Rahmen der Erneuerung“. Zum Ende ihrer Amtszeit sei es für sie „das allerschönste Geschenk“, schreibt sie auf Facebook. (mehr …)

| | Kommentieren

Schweres Unwetter über Mainz-Ebersheim und Rheinhessen

Am späten Sonntagnachmittag gegen 17:35 Uhr wütete ein kurzes aber sehr heftiges Unwetter über Mainz. Der Schwerpunkt der Einsätze im Mainzer Stadtgebiet lag in Ebersheim. Die Feuerwehrleitstelle Mainz, welche auch für die Landkreise Mainz-Bingen und Alzey-Worms zuständig ist, verzeichnete bis 21:30 Uhr insgesamt 80 unwetterbedingte Einsätze. Aufgrund des sehr hohen Notrufaufkommens wurde zusätzliches Personal zur Verstärkung der Leitstelle alarmiert. Insgesamt gingen über 115 Notrufe in der Leitstelle ein. Derzeit gehen noch vereinzelt Notrufe in der Leitstelle ein, die Einsatzstellen sind noch nicht alle abgearbeitet. (mehr …)

| | Kommentieren

Konzert: Crack Cloud (Post-Punk / Indie) am 20. August im schon schön

An Crack Cloud ist irgendwie alles unkonventionell: der Sound, der Look, die Verbindungen innerhalb des Bandkollektivs und das Leben, das die Mitglieder führen. Es sind Musiker, Künstler, Designer und Kreative, die entweder selbst ihre Drogensucht bekämpft haben oder anderen dabei helfen. Ihr musikalischer Einfluss kommt von den Talking Heads, Wire und Gang of Four. Aber auch Afrobeat, Hip-Hop und Kraut hört man raus. Alles durchzieht eine schneidende Authentizität, die auch unvorhersehbare Brüche offenlegt.
Eintritt frei. Im Anschluss Party „Polster, Pink und Indie“ mit Psycho-Jones.

| | Kommentieren

BI Neustadt Ufer protestiert weiter gegen Schiffsanleger und entrollte heute 110m „Rheingold“

Das Neustadtufer und die Debatte um die geplanten Schiffsanleger vor der Südmole des Zollhafens werden immer bekannter. Heute lud die Bürgerinitiative Neustadt-Ufer zum Neustadt-Ufer-Fest. Der Rhein gehört allen“ – riefen die Aktiven der BI, darunter auch viele Anwohner der alten und verlängerten Taunusstraße. Sie entrollten ein „Rheingold“ aus goldbedampfter Plastikfolie auf der Uferpromenade – so lang wie ein Binnenschiff, mit dem übrigens 5.500 Tonnen dieses Materials (umweltschonend) transportiert werden könnten. (Foto: Minas)

| | Kommentieren

Klangkunst: Gutenberg Sound Academy (19. bis 25. August) auf dem Campus

Klangkunst ist eine Kunstform, die Bildende Kunst und Musik miteinander verbindet. Zu den Zentren dieser noch relativ jungen Kunstform gehören New York, London, Berlin und Köln. Seit einigen Jahren gehört auch die Gutenberg-Stadt Mainz dazu.

Vernissage zur GUSAC-Klangkunst-Ausstellung
Dienstag, 20.08. | 18:00 | Schule des Sehens (Jakob-Welder-Weg 18)
(mehr …)

| | Kommentieren

Gutenberg-Museum dümpelt vor sich hin – Öffentliche Beteiligung am 26. September

Die Pannen um das Gutenberg-Museum reißen nicht ab. Zum einen soll kürzlich festgestellt worden sein, dass das Gebäude nicht mehr sanierungsfähig sei. Zum anderen wies der Bund Gespräche zur Mit-Finanzierung zurück: Mainz müsse erst einmal ein schlüssiges Konzept vorlegen, dann könne man evtl. weitersehen. Das leitet natürlich Wasser auf die Mühlen all derjenigen, die gegen den Bau des Bibel-Turms Erweiterungsbaus protestiert haben. Nicht wenige fragen sich, warum es Museums-Chefin Annette Ludwig überhaupt noch in Mainz hält. Der Witz vom Weltmuseum der Druckkunst ist ein oft gehörter Gassenhauer. (mehr …)