| | Kommentieren

Ausstellung „Hier bin ich“ von Susanna Storch vom 1.-10. März im Haus der Erinnerns

Vier Jahre lang lief ein Kreativkurs der Mainzer Künstlerin Susanna Storch. Entstanden sind dabei Selbstportraits von Flüchtlingskindern. Die bunten Bilder sprechen eine selbstbewusste Sprache: „Hier bin ich“, so die Botschaft und der Titel der Ausstellung, die bis zum 10. März im Haus des Erinnerns neben dem Kulturclub schon schön zu sehen ist. Die Vernissage beginnt am Sonntag um 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.