| | 2 Kommentare

15.000 Atemschutzmasken heute unbeschadet gelandet

China jetzt nicht mehr als Verletzer von Menschenrechten, sondern als plötzlicher Partner, während unsere eigene Wirtschaft schwächelt oder sie woanders schlichtweg geklaut werden: Frisch aus dem Land des Drachens aus der rheinland-pfälzischen Partnerregion Fujian – eine Provinz im Südosten der Volksrepublik China direkt am Meer liegend – kommen 15.000 Atemschutzmasken exklusiv für Rheinland-Pfalz. Unsere Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankt dem großen chinesischen Volke: „Heute hat uns die Lieferung erreicht. Für diese großzügige Unterstützung in der Corona-Krise danken wir unseren chinesischen Partnern herzlich.“
Die glorreiche Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und der chinesischen Provinz Fujian hat im vergangenen Jahr ihr 30jähriges Bestehen gefeiert. Aus diesem Grund hatte Ministerpräsidentin Malu Dreyer Fujian noch im vergangenen Oktober besucht und dort hochrangige Gespräche mit dem Parteisekretär und dem Gouverneur der Provinz geführt. Die schlichten Schutzutensilien dienen nun vor allem Krankenhäusern und Ärzten.
Wer farbenfroher durch den Frühling gehen will, dem empfehlen wir das Modell der Mainzer Modedesignerin Anja Gockel für läppische 25 Euro: Die Kostümabteilung des Staatstheaters und die Modeschöpferin setzten dem aktuellen Geschehen Kreativität und Funktionalität entgegen. Sie entwarfen Mundschutzmasken, die auch u.a. an der Unimedizin verwendet werden. Abgebildet sind etwa der Dom, florale Muster oder das Logo des Staatstheaters. Erhältlich auch im Shop von Anja Gockel am Judensand: http://www.anja-gockel.de/index.php/shops/shop-mainz  

2 Kommentare “15.000 Atemschutzmasken heute unbeschadet gelandet

  1. Was für eine Schande. Ein Reiches dtsch. Bundesland muss dankbar sein, dass es aus der VR eine großherzige Spende von 15.000 Atemschutzmasken erhalten hat. Tatsache ist, Dreyer und Konsorten haben RP u. seine Bevölkerung ohne einen Ansatz von Vorsorgeplanung in die Corona-Pandemie rasseln lassen. Das Land ist auf NIX vorbereitet. In spätestens 10 Tagen wird die mediz. Versorgung der Menschen zusammenbrechen. Es wird zu Plünderungen kommen, die sog. Öffentliche Ordnung wird kollabieren. In den Seniorenheimen wird das Große Sterben beginnen. Dann erreicht es die gesamte Gesellschaft. Und Dreyer, Lewentz u. Konsorten werden von NIX was begriffen u. sowieso von GAR NIX was gewusst haben 😷😷😷

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.