| | Kommentieren

Villa Musica vorerst online mit Vivaldi und Kinder-Programm

Charlotte Chahuneau, Villa Musica Stern 2020, spielt Bachs erste Solosonate auf einer Rogeri-Violine von 1678, eine Leihgabe von Helga Dyckerhoff.

Auch im verlängerten Lockdown bleibt die Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz mit ihren Stipendiaten aktiv. Vor Weihnachten wurden sieben der schönsten Konzerte von Antonio Vivaldi als Videos produziert. Dabei kommen auch zwei wertvolle Violinen aus Vivaldis Zeit zum Einsatz, die zur Sammlung der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gehören. Auch Klassik für Kinder hat die Landesstiftung in ein neues Online-Format verwandelt: „Spielplatz Villa Musica Online“. Der Künstlerische Direktor Prof. Alexander
Hülshoff hat dieses Format kreiert: „Unsere Reihe Spielplatz Villa Musica kann derzeit ja leider nicht live stattfinden. Wir wollen aber unbedingt damit weitermachen und locken unsere kleinen Zuschauer deshalb mit kurzen Musikfilmen an den Bildschirm. Der Neuwieder Schauspieler Boris Weber erzählt in Schloss Engers lustige Geschichten von großen Komponisten.“ Zu sehen auf www.villamusica.de und in den sozialen Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.