| | Kommentieren

Über 3.000 Euro für Schlüsseldienst

Polizeimeldung: Eine 74-Jährige aus Finthen benötigt einen Schlüsseldienst, woraufhin eine Bekannte ihr einen Anbieter aus dem Internet heraussucht. Dieser Schlüsseldienst wird anschließend durch die 74-Jährige beauftragt. Nach Durchführung der Arbeiten verlangt der Mitarbeiter über 3.000 Euro. Die Frau bezahlt die geforderte Summe daraufhin per EC-Karte an einem durch den Mitarbeiter mitgeführten EC-Kartenlesegerät. Durch die Polizei wird nun wegen Betruges ermittelt.

Informationen zum Schutz vor Betrügern mit der Zielrichtung „unseriöse Schlüsseldienste“ erhalten Sie unter:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/wohnen/schluesseldienste-so-viel-darf-eine-tueroeffnung-kosten-6687

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.