| | 1 Kommentar

Theater-Restaurant & Bar „Grüner Kakadu“ öffnet im November

Das neue Restaurant des Staatstheaters am Gutenbergplatz wird „Zum grünen Kakadu“ heißen. Erfunden hat diesen Arthur Schnitzler mit seiner 1898 erschienen Theatergroteske „Der grüne Kakadu“. Das Büro Faerber Architekten hat die Arbeit an den Räumen übernommen, in denen sich zwar nicht unbedingt die Schnitzlersche Halbwelt trifft, in denen aber Theater und Wirtshaus miteinander zu einer Einheit werden sollen. Das Wechselspiel zwischen Theater und Gastronomie und der geforderten Möglichkeit, vielfältige Veranstaltungen umsetzen zu können, hat ein besonderes Konzept entstehen lassen, das in dieser Form in Mainz neu ist.
Im Erdgeschoss des Grünen Kakadu findet sich das Restaurant, ein abgeteilter Raum ebenso wie geschützte Bereiche bieten Platz für kleinere Gruppen, im vorderen Bereich stehen, vorerst noch unter Corona-Bedingungen platziert, Einzeltische, bequeme Stühle und an
den Wänden gepolsterte Bänke. Viel Holz, Pflanzen und warme Farben schaffen eine behagliche Atmosphäre.
In der Kakadu Bar im ersten Stock wird ein völlig neuer Theater- und Diskursort für Mainz entstehen. Lesungen, Gesprächsformate, Chansonsabende, literarische und musikalische Salons werden unter anderem auf dem Programm stehen, das Ende Oktober vorgestellt
wird.

Mit Blick auf das Theater kann hier vertiefend gedacht, gesponnen, sich ausgetauscht werden – anders als in den Zuschauerräumen gegenüber ist es in der Bar möglich, auch während der Veranstaltung ein Glas Wein zu trinken und im Anschluss direkt mit den
beteiligten Künstlern und miteinander ins Gespräch zu kommen. Dieser Raum ist innenarchitektonisch bewusst pur gehalten, mit einer Bar am einen Ende und einer mobilen Bühne, die sowohl in der Mitte als auch am anderen Ende platziert werden kann, liegt die Konzentration ganz auf der Kunst und dem Gespräch.

Die Gäste sitzen — je nach Art der Veranstaltung— an Bistrotischen oder in Reihen sowie in den Fensternischen, die auf der gegenüberliegenden Wand gespiegelt werden. An den Tagen, an denen keine Veranstaltungen stattfinden, kann der Raum für Feiern
und andere Anlässe gebucht werden.

Das Restaurant und die Bar Zum grünen Kakadu sollen Anfang November eröffnet werden, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Bereits ab Freitag, 9. Oktober können online unter www.zumgruenenkakadumainz.de sowie telefonisch unter 06131-2851-281 Tische ab Mitte November reserviert werden. Ansprechpartner ist der Leiter der Gastronomie Martin Joham.

Eigentümer des Gebäudes ist die Stadioner Hof GmbH & Co. KG, eine gemeinsame Gesellschaft von Sparkasse Rhein-Nahe und J. Molitor Immobilien GmbH.

Ein Kommentar “Theater-Restaurant & Bar „Grüner Kakadu“ öffnet im November

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.