| | Kommentieren

tanzmainz Premiere: Im Orbit/Fall Seven Times (ab 21. September)

Das Werk „Fall Seven Times“ aus der Feder des Choreografenpaars Guy Nader und Maria Campos hat das Publikum des Staatstheaters bereits 2017 in seinen Bann gezogen. Nun wird der Abend um eine neue Kreation von Alexandra Waierstall ergänzt, deren einfühlsame Tanzsprache optimal mit der athletischen, unprätentiösen Arbeit von Nader und Campos harmoniert.Wie die Motten das Licht, so umkreisen sich die 5 Tänzerinnen und Tänzer in Alexandra Waierstalls neuer Arbeit. Ziehen sich an, stoßen sich ab, sind aber immer wieder aufeinander angewiesen, um das Gleichgewicht zu halten. Man könnte auch sagen, wie am Himmel, so auf Erden. Denn was sich astronomisch anhört ist natürlich nur ein feines Abbild von ganz irdischen menschlichen Beziehungen. Tanz, der ganz auf die Geschmeidigkeit und Authentizität seiner Akteur*innen setzt. Wieder gibt es die Möglichkeit, an einem Abend zwei einprägsame choreografische Handschriften zu entdecken.

Weitere Termine: 24., 29. September, 7., 12., 13. Oktober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.