| | Kommentare deaktiviert für Supermarkt soll Mainzer Fort-Malakoff-Park beleben – Neues Fitnessstudio öffnet seine Pforten

Supermarkt soll Mainzer Fort-Malakoff-Park beleben – Neues Fitnessstudio öffnet seine Pforten


von Michael Erfurth (Artikel aus der Mainzer Allgemeinen Zeitung)

In der Ladenpassage des Fort-Malakoff-Parks tut sich was: Am Freitag öffnet in den 800 Quadratmeter großen Räumen direkt neben dem Restaurant Vapiano, in denen in früheren Jahren bereits ein Fitnessstudio ansässig war, der „MAP Sports Club“. Zwar prägen Leerstände immer noch weite Teile der Passage, doch mit der weiterhin vorgesehenen Umwandlung des Seitenastes in Richtung Dagobertstraße, der komplett für einen Lebensmittelmarkt umgebaut werden soll, soll sich der Fort-Malakoff-Park in absehbarer Zeit füllen und damit das Erscheinungsbild der Passage erheblich ändern. (Foto: Harald Kaster)

In dieser Seitenpassage in Richtung Dagobertstraße hat die Münchner UBS Real Estate Kapitalanlagegesellschaft, die für die Vermarktung des Fort-Malakoff-Parks zuständig ist, fast alle Läden leer geräumt um Platz zu schaffen für einen über 800 Quadratmeter großen Lebensmittelmarkt. Nur die Malakoff-Apotheke hat dort noch geöffnet. Sie soll in die Hauptpassage umziehen, wenn das Supermarkt-Projekt umgesetzt wird. Mit einem interessierten Betreiber für einen Supermarkt „stehen wir weiter in positiven Verhandlungen“, versicherte eine UBS-Sprecherin. Für die Apotheke werden in der Hauptpassage Räume freigehalten. UBS erhofft sich einen Schub für die Ladenpassage mit der voranschreitenden Entwicklung des neuen Wohnviertels am benachbarten Winterhafen, wo die ersten Wohnungen jetzt bezogen wurden.

Fest im Frühsommer

Bis zum Mai sollen die Umbauarbeiten für eine Sushi-Restaurantkette im Malakoff-Park auf 150 Quadratmetern abgeschlossen sein – ein weiterer Baustein zur Belebung der Passage. Ende 2012 ist das Bistro Pi im früheren Star-Coffee an den Start gegangen. Im vergangenen Jahr hat zudem in der Passage mit Maxxolution ein Apple-Vertragshändler eröffnet, der Souvenirladen ist in andere Räume umgezogen und UBS hat ein neues Lichtkonzept umgesetzt sowie futuristisch anmutende Sitzgelegenheiten installiert. Die Hifi-Profis, Hyatt, Vapiano, die Sportsbar Chilli Peppers und die Kammerspiele belegen weiterhin größere Flächen im Erdgeschoss des Fort-Malakoff-Parks. Hinzu kommen mehrere kleinere Läden in der 1997 eröffneten Geschäftspassage. Während von den 3.500 Quadratmetern Einzelhandelsfläche derzeit noch große Teile leerstehen, sind die 32.000 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen in den Obergeschossen des Fort-Malakoff-Parks fast voll belegt.

Dass sich in der Malakoff-Passage etwas bewegt, wollen die dort ansässigen Unternehmen mit einem Fest im Frühsommer unter Beweis stellen, dessen Vorbereitungen derzeit laufen.