| | Kommentare deaktiviert für Summer in the City: Bryan Ferry kommt am 16. Juli nach Mainz

Summer in the City: Bryan Ferry kommt am 16. Juli nach Mainz

Artikel aus der Allgemeinen Zeitung von Michael Jacobs

Er hat nicht nur den stylischsten Scheitel im Pop-Business, sondern brachte mit seiner Band “Roxy Music” und ordentlich Schmalz in der Stimme eine dezidiert ästhetische Attitüde in die Musik der Siebziger, die dem New Wave den Weg ebnete. Nie um Glamour und extravagante Outfits verlegen, katapultierte Artrock-Beau Bryan Ferry staccatohaft Hits wie “Love is the Drug” oder das John-Lennon-Cover “Jealous Guy” in die Charts. 2018 kommt der britische Sänger und Songwriter zum Summer in the City auf die Zitadelle.

Zwischen mehreren Band-Auflösungen- und Wiedervereinigungen startete er spätestens mit seiner punkig angehauchten Version von Bob Dylans “A hard Rains A-Gonna fall” auch als Solokünstler mit Erfolgsnummern wie “Don’t stop the Dance” oder “Slave to Love” eine bis heute anhaltende Karriere. Sein jüngstes Album “Avonmore” (2014) heimste beste Kritiken ein.

Nach seinem ausverkauften Auftritt im Mai in der Alten Oper Frankfurt, gibt sich der innovative Schöngeist nun auf der Zitadelle open air die Ehre. Damit ist die “England-Ecke” des Summer in the City-Festivals ziemlich prominent besetzt. Auch Superstar Sting ist nach seinem Wiesbaden-Ausrutscher wieder ans Mainzer Grün zurückgekehrt. Für sein Konzert im Volkspark am 8. Juli sind schon 2000 Tickets verkauft. Das Insel Power-Paket komplettieren die “Simple Minds” um Frontmann Jim Kerr, die am 27. Juli die Zitadelle entern.

Die Festungsmanege über den Dächern der Stadt bespielen außerdem Deutschpop-Barde Adel Tawil (21. Juli), Liedermacher Clueso aus der Partnerstadt Erfurt (18. August), Polit-Chanson-Urgestein Konstantin Wecker (29. Juli), das bajuwarische Hochdruck-Brass-Gebläse von La Brass Banda (22. Juli), der Spaßschlager-Titan Dieter Thomas Kuhn (14. Juli) sowie das jazzkabarettistische Duett Sebastian Sternal und Lars Reichow. Den Open-Air-Reigen im Fußball-WM-Sommer eröffnet am 17. Juni traditionell die Opernnacht des Staatstheaters am Dom. Den orchestralen Schlussakkord setzt am 19. August die zweite Symphonic Rock Night von “Jammin’ Cool” und “Sinfonietta” auf dem Markt. Karten für alle Konzerte gibt es unter anderem im AZ-Kundencenter am Markt in Mainz.