| | 1 Kommentar

Student der Hochschule Mainz überzeugt Jury bei EU-Filmwettbewerb

Mit dem Kurzfilm „Nicht weit raus“, der die Seenotrettung an Europas Grenzen thematisiert, hat Beran Ergün, Student des Medien-Designs an der Hochschule Mainz (Buch, Regie), unter den Mitgliedern der Auswahlkommission des Wettbewerbs für Aufsehen gesorgt. „Europa im Film“ wird auf Initiative des Auswärtigen Amtes und der Deutschen Filmakademie zur deutsch-portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft ausgerichtet.

Bei der Ausschreibung wurde 2019 jungen Filmemachern an Film-und Medienhochschulen die Möglichkeit gegeben, europäische Themen filmisch umzusetzen. Aus den zahlreichen Einreichungen wurden 12 Gewinnerprojekte ermittelt, die mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes und der Deutschen Filmakademie realisiert werden konnten. Einen der begehrten 12 Plätze sicherte sich die Hochschule Mainz im vergangenen Semester. Trotz erschwerter Bedingungen durch Corona konnte das Team unter der Leitung von Prof. Daniel Seideneder das Projekt zusammen mit der Hochschule Belas Artes de Lisboa, dem Institut für Mediengestaltung und dem Studiengang Zeitbasierte Medien in Sintra, Portugal, produzieren. Herausgekommen ist ein szenischer Kurzfilm, der nun online Premiere feiert.

„Nicht weit raus“ ist kostenlos auf alleskino.de zu sehen. Noch bis zum 10. Dezember 2020 kann über ein Publikumsvoting für den Film abgestimmt werden.

Ein Kommentar “Student der Hochschule Mainz überzeugt Jury bei EU-Filmwettbewerb

  1. Hallo ,
    Ich finde die Idee und die Unterstützung sehr gut, dass die jungen Studentinnen und Studenten, die Möglichkeit bekommen Filme zu machen , die die Themen rund um Europa thematisieren.
    Der Film „ nicht weit raus „ gefällt mir sehr gut und zeigt uns was so passiert mit dem Menschen , die diese Rute als Fluchtweg nehmen um ein etwas besseres und sicheres Leben zu haben.
    Ich wünsche den Teilnehmern weiterhin viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.