| | Kommentieren

Sonderausstellung: “Hier sind meine Wurzeln, hier bin ich zuhaus” im Stadthist. Museum ab 28. Januar

Die Mainzer Jüdin Gerty Meyer-Jorgensen musste 1940 nach monatelanger Haft aus dem nationalsozialistischen Deutschland emigrieren. Mit der Flucht begann eine Odyssee, die sie zunächst nach Shanghai führte, nach dem Krieg schließlich über Macao, Hongkong und Südafrika wieder zurück in ihre Heimat. Familie und Freunde überlebten das Dritte Reich nicht. Eine Sonderausstellung des Stadthistorischen Museums erinnert an ihr Leben und das ihres Mannes Paul, für die Mainz ist trotz ihrer Verluste Heimat und Sehnsuchtsort geblieben ist.

Eröffnung am 28. Januar um 15 Uhr zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, Eintritt frei. Die Ausstellung läuft bis zum 11. März.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.