| | Kommentare deaktiviert für Sommermusik – Festivals im Juli & August

Sommermusik – Festivals im Juli & August

Summer in the City Mainz, kompletter Juli

Das Festival lockt mit Hubert von Goisern, Igudesman & Joo und Till Brönner. Ein weiterer großer Name ist Paul Simon, der am 12. Juli auf der Zitadelle sein neues Album „So Beautiful or So What“ vorstellt. Auch Jamiroquai kommt am 14. Juli live auf die Nordmole! Tags darauf ein weiteres Spektakel: Deep Purple. Mit einem Orchester und Special Guest liefern sie bislang ungehörte Arrangements vieler ihrer Titel, aber auch rarer Songperlen. Zum Abschluss vom „Summer in the City“ am 27. Juli spielt John Cale, einer der Mitbegründer von „The Velvet Underground“, im Frankfurter Hof.

Festspiele Oppenheim, 26.8. bis 22.9.

Nach der überwältigenden Resonanz auf die neue Ausrichtung des Festspielprogramms im vergangenen Jahr, folgen die Festspiele dem roten Faden aus Theater, Musik und Kabarett und präsentieren zahlreiche Neuerungen. Darunter Fabian Kelly, der Edward Albees Klassiker „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ als Eigenproduktion der Stadt Oppenheim inszeniert. Aber auch kleine Festivalbesucher, Jugendliche und junge Erwachsene werden erfreut. Mit der Bremer Shakespeare Company kommen echte Juwelen zur Oppenheimer Festspielsaison. Erbeben wird das historische Gemäuer zum Sound lokaler Bands und Stars der deutschen Schlagerszene.

Folklore Wiesbaden, 26. bis 28.8.

Auf dem Kulturparkgelände spielen Wir sind Helden, die Donots, Marteria, Friska Viljor, Thees Uhlmann, die Irie Révoltés, Grossstadtgeflüster, Ingo Pohlmann und viele mehr. In der Räucherkammer und den Bühnen vom Kulturpalast und der Kreativfabrik kommen weitere lokale Bands aus Mainz und Wiesbaden dazu. Dazu gibt es ein einzigartiges Kulturambiente mit verschiedenen Straßentheatern, dem Kunsthandwerkmarkt, Tipis von Electric Circus, dutzende verschiedene Stände und Aktionen bis hin zum Familiensonntag – für Kinder bis 14 Jahre frei. Da der Schlachthof immer noch an seiner neuen Halle bastelt – die Ende 2012 fertig sein soll – wurde das Gelände hinten raus erweitert und alle Veranstaltungen (bis auf die Räucherkammer) finden im Freien statt: auf vier Bühnen, zehn Partys und fünf Floors. Dementsprechend fällt der Hammer jeweils schon um 1 Uhr nachts wegen Lärm. Dafür kann in den Wiesbadener Bars und Clubs weiter gefeiert werden. Tagestickets kosten 10 Euro (So 6 Euro), Kombiticket 20 Euro inkl. RMV-Gültigkeit. Zelten ist auch möglich.

Ingelheimer Sommer-Kulturwochen, 27.8.

Die Aula Regia Karls des Großen ist die Veranstaltungsstätte des Open Air Konzerts „Musical & More“ mit Angelika Milster. Sie interpretiert klassische Lieder und Musicalsongs in einer ganz besonderen akustischen Atmosphäre. Der Schauspielerin und Sängerin haben es insbesondere die Lieder aus dem Musical „Cats“ angetan.

Mainzer Musiksommer, 27.7. bis 20.8.

Klassische Musik steht im Vordergrund mit Domorganist Daniel Beckmann und Domkapellmeister Mathias Breitschaft. Es folgt der Finne Olli Mustonen mit präziser Klavier-Technik im Schloss Waldthausen. Die ungarischen Zwillingsbrüder Katona spielen auf ihren klassischen Gitarren. Das Berliner Saxophonquartett „clair-obscur“ kommt mit einem Repertoire der Werke von Jazz-Größe Chick Corea bis zu Barockmeister Domenico Scarlatti. Gerade einmal 30 Jahre alt und schon seit 10 Jahren eine der besten ihres Fachs ist die lettische Geigerin Baiba Skride. Mit dem Cellisten Julian Arp und dem Pianisten Caspar Frantz haben sich zwei außergewöhnliche Musiker der jungen Generation zu einem Duo vereinigt und „lassen die Musik zum Fest werden“.

Juli

Love Family Park, 3.7.

Die bekanntesten DJs der Nation kommen auf den Mainwiesen bei Hanau zusammen. Mit dabei sind Sven Väth, Ricardo Villalobos, Luciano, Loco Dice, Marco Carola, Karotte und viele mehr.

RheinVokal, Bingen bis Remagen, 3.7. bis 12.8.

Zum Festival am Mittelrhein im Tal der Loreley kommen Künstler aus ganz Europa. Skandinavische Chormusik mit dem Programm Magnum Mysterium stellen am 23. Juli die “Nordic Voices” in der Karmeliterkirche in Boppard vor. Das “ChorWerk Ruhr” führt in der Liebfrauenkirche in Oberwesel am 29. Juli Via crucis von Liszt mit Klavierbegleitung auf. Ein ideales Konzertprogramm für die Basilika St. Martin in Bingen wird dort am 31. Juli vom “Vokalconsort Berlin” mit Musik der Heiligen Hildegard und des Fürsten von Venosa geboten. In der am Marktplatz von Boppard gelegenen Stadthalle präsentieren The Real Group am 30. Juli Vokal Jazz vom Feinsten und Etta Scollo & Band am 6. August mit Canzone d’amore italienische Chansons.

Blues im Hof, Frei-Laubersheim, 2. bis 30.7.

Mit Jessy Martens. Das 23-jährige Ausnahmetalent beeindruckt durch starke Stimme, Leidenschaft und ihre Bühnenshow. An den weiteren Tagen spielen Louisiana Red, Memo Gonzalez, The Bluescasters und viele mehr.

Phonopop, Rüsselsheim, 22. und 23.7.

Angeführt wird das Line Up von Singer/Songwriter-Superstar José González und seiner Band Junip. Außerdem spielen „Kante“, die ihren Platz zwischen Blumfeld und Tocotronic eingenommen haben. Neben dem amerikanischen Folkrock-Duo Two Gallants musizieren Bodi Bill und viele mehr.

Traffic Jam, Dieburg, 29. und 30.7.

Freunde des Ska, Hardcore und Metalcore kommen in Dieburg auf ihre Kosten. Neben den Hardcore-Punkern von Agnostic Front und Comeback Kid kommen die Berliner Psychobillys von Mad Sin.

August

Da Capo, Alzey, 4. bis 7.8.

Erfolgsrezept für das Da Capo ist die Mischung aus Rock und Pop, Kabarett, Comedy und Klassik: Den Auftakt macht das hessische Comedy-Duo Mundstuhl. Es folgen Sunrise Avenue mit feinstem Rock und Pop. Sanftere Klänge bieten „Chantal“ zum Abschluss der Konzertreihe.

Trebur Open Air, 5. bis 7.8.

Blumentopf und Phrasenmäher ein Begriff? Dann ab zum Zelten im Naturschutzgebiet nebst Freibad und dazu noch ein super Programm.

Afrika-Karibik-Festival, Aschaffenburg, 11. bis 15.8.

Auf dem Festplatz in Aschaffenburg, direkt am Mainufer, geht es heiß her. Acts wie Sean Paul, Patrice & the Supowers, Marteria, Luciano oder die Ohrbooten versprühen gute Laune.

Rockfield Open Air, Reduit, 12. bis 14.8.

Die Kulturfabrik Airfield feiert ihr 15-jähriges Bestehen. Dazu treten 28 Bands aus dem Rhein-Main-Gebiet auf. Das Spektrum reicht von Pop, Ska, Punk, Progressive Rock und Nu Rock bis Metal. Zeltmöglichkeiten bietet der Campingplatz Maaraue.

Theater Sommer Idar Oberstein, 19.8. bis 11.9.

„Hildegard trifft Disbold“, eine musikalische tänzerische Inspiration zu Hildegard von Bingen unter der Gesamtleitung von Roland Lißmann ist nur eines der aufgeführten Werke. Es folgen weitere herrliche Stücke, unter anderem „Die drei Schwestern“ von Tschechow und eine Aufführung von „Momo“.

Riverbank Open Air, Reduit, Mainz-Kastel, 20.8.

Eine knackige Mischung aus Latinosounds, Reggae und Rock auf dem Riverbank: Mit den Los Chupacabras aus Peru, Mexiko, Spanien, Chile und Deutschland geht es los. The Magic Touch kommen mit wummerndem Reggae auf die Bühne. Danach Pat Kelly, der König des Rock Steady. Und als Headliner spielen La Vela Puerca aus Montevideo mit ihrem mächtigen Mix aus Rock, vollem Gebläse und einer Prise Latin und Ska. Eintritt frei!

Neuborn Open Air, 26. und 27.8.

Metal pur! Waren bisher 15 bis 16 Bands am Start, so gibt es dieses Jahr ein Extra-Bonbon: Ross the Boss! Ausnahme-Gitarrist Ross Friedman (Ex-Manowar) fliegt aus New York ein, um sein einziges Deutschland-Konzert zu spielen. Weitere Metal- Größen kommen mit Grave Digger und Sodom, sowie Co-Headliner Neaera, Grand Magnus, Emil Bulls, Deadlock und viele mehr.

Die meisten Festivals sind auch gut mit Bus und Bahn zu erreichen. Passende Verbindungen lassen sich auf den Fahrplanseiten unter www.rnn.info und www.rmv.de finden.

Wir verlosen 2×2 Tickets für Jamiroquai (14.7.), Paul Simon (12.7.), Deep Purple (15.7.), die Festspiele Oppenheim, den Mainzer Musiksommer mit Baiba Skride (Violine) und Sebastian Knauer (Klavier) am 11.8. im Frankfurter Hof und das Folklore Festival in Wiesbaden. Einfach eine Mail mit Betreff des jeweiligen Konzertes an losi@sensor-magazin.de