| | Kommentieren

Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall im Mainzer Autobahntunnel

Durch einen Zusammenstoß zweier PKWs wurden sechs Personen, darunter zwei Kinder, am Freitagabend auf der A60 Fahrtrichtung Darmstadt verletzt. Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Autobahnmeisterei waren im Einsatz.


Gegen 19:45 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehrleitstelle ein. Daraufhin wurden mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr zum Mainzer Autobahntunnel alarmiert – durch die vorhandene Rettungsgasse konnten die Einsatzkräfte die Unfallstelle schnell anfahren.
Vor Ankunft der Feuerwehr konnten alle Insassen die Unfallfahrzeuge selbstständig verlassen. Jedoch mussten, durch die große Anzahl von Verletzten, entsprechend weitere Rettungswagen und Notärzte an die Einsatzstelle nachalarmiert werden. Neben der Betreuung der betroffenen Personen wurden parallel durch die Feuerwehr die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut.
Alle Verletzten mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Nach Abtransport der Unfallfahrzeuge reinigte die Autobahnmeisterei die etwa 200 Meter lange Unfallstelle. Durch die Rettungsmaßnahmen und die damit verbundene Vollsperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.