| | Kommentare deaktiviert für Savedroid AG gewinnt Mainzer StartUp Slam “Funke”

Savedroid AG gewinnt Mainzer StartUp Slam “Funke”

savedroid
Die Savedroid AG konnte sich beim finalen Slam im Gründerwettbewerb „Funke“, dem dritten Mainzer StartUp Slam, durchsetzen. Nur sechs Minuten Präsentationszeit blieben dem Start-up beim Finale im Roxy, um die Jury und Gäste von ihrem Konzept zu überzeugen. Ob es die beste App von 4 vorgestellten Unternehmen war, bleibt fraglich, zumindest lieferten sie das beste Entertainment.

Die Savedroid AG ermöglicht Nutzern mit ihrer App „savedroids“, individuelle Sparregeln, sogenannte „smooves – smart saving moves“, festzulegen, um zum Beispiel für ihren nächsten Urlaub zu sparen. Auch können User durch ihren online Einkauf sparen, indem sie ihren „smoove“ so einstellen, dass ein gewünschter Sparbetrag auf ein Sparkonto überwiesen wird, sobald sie online einkaufen. Die App steht ab dem Sommer 2016 in den App-Stores zur Verfügung.

Durch den Sieg beim Slam darf sich das Unternehmen über “Beratungsleistungen” des StartUp Netzwerks Mainz e.V. im Gesamtwert von 50.000 Euro freuen. Das StartUp Netzwerk Mainz e.V. ist der Initiator des Wettbewerbs. Das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur hat den Wettbewerb gefördert. Bei der Finalveranstaltung zeichneten die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Michael Ebling, sowie Andreas Valentin, Vorstandsmitglied des StartUp Netzwerk Mainz, die Unternehmen aus.

„Alle vier Finalteilnehmer können für sich selbst einen großen Sieg verbuchen, denn nur die besten Konzepte wurden unter allen Bewerbungen ausgewählt, um im finalen Slam gegeneinander anzutreten“, betonte Andreas Valentin, Vorstand des StartUp Netzwerk Mainz e.V..

Ebenfalls bis ins Finale geschafft hatte es Andreas Fitza, der mit seinem Team die Software AVClipTracker entwickelte, die zur Optimierung des Workflows bei Videoproduktionen dient. Auch ins Finale geschafften, hatten es die LollipApp GmbH, die mit CheapCharts eine App entwickelten, die es den Nutzern ermöglicht Sonderangebote bei iTunes schnell und einfach zu finden und die Okanda AG, die mit ihrer Internetseite okanda.com, ein Online-Portal für Meeting-Buchungen etablierte.

Der Wettbewerb „Funke“ ist eine Initiative des 2013 gegründeten StartUp Netzwerk Mainz, einer Allianz Mainzer Unternehmen, die Existenzgründer mit Erfolg versprechenden Geschäftsideen im IT- und Digitalbereich unterstützt. Die Geschäftsidee der Bewerber musste aus den Feldern E-Commerce, Social Media, mobile Technologien, IT, Online B2B- und B2C-Dienstleistungen, digitale Medien, Telekommunikation oder Gaming stammen. Bewerben konnte sich, wer eine Unternehmensgründung beabsichtigt oder bereits zwischen Anfang 2013 und heute in die Selbstständigkeit gestartet ist.

Foto: Startup Netzwerk