Direkt zum Inhalt wechseln
|

Rheinallee erhält Ampel-Querung Höhe Zollhafen / Kommissbrotbäckerei

dav / Hier an der Lahnstraße soll die Ampel entstehen

Die Rheinallee soll 2025 eine neue Querung erhalten. Das teilte die Verwaltung in der letzten Sitzung des Ortsbeirats der Mainzer Neustadt mit. Der Bau der Signalanlage auf Höhe der Lahnstraße soll für den nächsten Haushalt im Jahr 2025 angemeldet werden.

Dem vorangegangen war ein Antrag der SPD-Fraktion. „Die Rheinallee ist vielbefahren, der Weg zur nächsten Ampel lang. Die neuen Bauten im Zollhafen, die baldige Fertigstellung des Areals der ehemaligen Kommissbrotbäckerei und nicht zuletzt die Kita Am Zollhafen machen eine weitere Möglichkeit zur Querung der Rheinallee notwendig“, begründet Alexander Klein, Sprecher der SPD-Fraktion im Ortsbeirat Mainz-Neustadt, den Antrag. Entsprechende Hinweise, dass diese Möglichkeit nachgefragt werden würde, kamen auch von Anwohnerinnen und Anwohnern.

Zudem wird sich diese Querung auch städtebaulich in die neue Achse über den Karoline-Stern-Platz und die Kulturbäckerei bis hin zum Zollhafen insgesamt sehr gut einfügen. „Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Fußwege werden verkürzt, der Weg zum Rhein bzw. zum Zollhafen geöffnet und nebenbei wird das Gewerbe an der Rheinallee gestärkt. Kurzum, eine sinnvolle Maßnahme“, resümiert Erik Donner, SPD-Stadtratsmitglied aus der Mainzer Neustadt, und zeigt sich sehr erfreut über die Signale aus der Verwaltung.

Foto: SPD Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert