Direkt zum Inhalt wechseln
|

Reihe „Streichquartett-Labor“: Wiener „Chaos String Quartet“ am 25. November in der Villa Musica

Foto: Chaos String Quartet © Andrej Grilc

Eines der aufregendsten Quartette der jungen Generation, vielfach ausgezeichnet bei großen Wettbewerben, spielt ein Wiener Programm zwischen Klassik und früher Moderne: Mozarts zweites „Peußisches“ Quartett und die „Lyrische Suite“ von Alban Berg. Diego Contis „Tanzender Stern“ in der Mitte des Programms ist zeitgenössische Musik voller besonderer Klänge. Beginn ist um 19 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert