| | 1 Kommentar

Programm der 23. Ausgabe von „Summer in the City“ in Mainz 2019 vorgestellt

Heute wurde das Programm der diesjährigen Ausgabe des Festivals „Summer in the City“ offiziell vorgestellt. Von 25. Mai bis zum 18. August werden mit 17 Konzerten die schönsten Open-Air-Plätze im Rhein-Main-Gebiet bespielt – darunter die Zitadelle, der Volkspark und der Domplatz.

Mit dem Auftakt von „Summer in the City“ am 25. Mai wird jedem 80’s-Fan nahegelegt, zur Zitadelle zu kommen:

THE HOOTERS eröffnen die „Summer in the City“-Reihe mit einem Sound, der sich heute noch gewaschen hat. Die einzigartige Mischung aus Ska, Reggae und Rock‘ n‘ Roll führte die Band seit Gründung zum Erfolg. Zuletzt mit Solo-Projekten beschäftigt, wollen sie es jetzt nochmals wissen und gehen wieder gemeinsam an den Start – ¬oder in diesem Fall auf die Bühne.

Vier Tage später, am 29. Mai 2019 begrüßt die Zitadelle einen weiteren Top Act, der nach drei Jahren Pause nach Deutschland zurück kehrt: STEVE HACKETT feiert das 40-jährige Jubiläum seines dritten Soloalbums „Spectral Mornings“ mit einer gebührenden Live-Show. Klassiker, aber natürlich auch neue Highlights seines 2019 erscheinenden Soloalbums werden zum Besten gegeben.

Am 31. Mai 2019 stoppen DIETER THOMAS KUHN und seine Band auf ihrer Deutschland-Sommer Tour in Mainz. 2018 waren 21 der 44 Konzerte ausverkauft. Von daher gilt es, sich schnell noch ein Ticket zu sichern, um Klassiker wie „Im Wagen vor mir“ live mitzuerleben.

Am 1. Juni steht DULCE PONTES auf der Bühne. Die portugiesische Fado-Sängerin wird die Besucherinnen und Besucher im Rahmen von „Summer in the City“ mit in ihre Heimat Portugal nehmen. Songs der Künstler-Repertoires werden neu interpretiert und durch den Dreiklang aus Stimme, Gitarre und Bass zu einem magischen Erlebnis.

Danach kehrt ein alter Bekannter mit neuem Album zur Zitadelle zurück. REA GARVEY schlägt mit seinem vierten Studioalbum „Neon“ erneut andere Töne an, wobei er sich selbst treu bleibt. Mehr als 100.000 Fans begeisterte er im Herbst 2018. Am 2. Juni 2019 präsentiert der in Deutschland lebende Ire mit seiner Band im Rahmen von „Summer in the City“ sein neues Album.

Nicht mehr aus „Summer in the City“ wegzudenken ist die am 30. Juni 2019 terminierte Opernnacht am Dom, die traditionell auf dem Domplatz stattfindet. In Kooperation mit dem Mainzer Staatstheater singen Mitglieder des Opernensembles „Im Schatten des Doms“ zwar kein „Halleluja“, doch werden sie mit Arien, Duetten und Ensembles aus bekannten Opern und Operetten eine romantische Gala-Atmosphäre in den Nachthimmel zaubern. Das Philharmonische Staatsorchester stellt unter Leitung von Generalmusikdirektor Hermann Bäumer seinen farbenprächtigen Klang in Ouvertüren und instrumentalen Zwischenspielen unter Beweis.

Der britische Singer-Songwriter GEORGE EZRA zählt im Moment zu den Künstlern, die weltweit richtig abräumen. Seine neue Platte „Staying at Tamara’s“ ist in Deutschland locker in die Top 10 gestiegen und von seinem Hit „Shotgun“ und „Paradise“ bekommt wirklich jeder einen Ohrwurm. Seine sensationelle Out-of-the-box-Story gründet auf der einzigen Sache, die wirklich zählt: seinen Songs.

Nach 15-jähriger Pause kehren MIDNIGHT OIL zurück auf die Bühne – direkt in unser schönes Mainz. Die politischen Songs wie „Beds Are Burning“, „Blue Sky Mining“ und „Power & The Passion“ gewinnen im Zeitalter von Trump und Brexit noch stärker an Bedeutung. Wer nicht nur das zuletzt veröffentliche Doppel-Live-Album genießen möchte, hat am 6. Juli 2019 die Chance die australische Rockband auf der Zitadelle zu erleben.

Zum dritten Mal dürfen wir BOB DYLAN bei „Summer in the City“ begrüßen. Er gilt ohne Zweifel als wichtigster einzelner Interpret der Rock-Ära, als Inkarnation einer Gegenkultur und Songschreiber des Jahrhunderts. Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, auch für sein Lebenswerk, dokumentieren die große Anerkennung des genialen Singer/Songwriters. Schon in den letzten Jahren waren die Auftritte des Amerikaners auf der Zitadelle unvergesslich, daher freuen wir uns, dass er am 07. Juli 2019 wieder zurückkehrt.

Neben Bob Dylan wird das Multitalent HERBERT PIXNER am 07. Juli 2019 sein außergewöhnliches Musikprojekt aus Südtirol mit neuer und progressiver Volksmusik auf der Zitadelle präsentieren.

Am folgenden Abend (08. Juli 2019) kommen Funk und Soul-Fans auf ihre Kosten. TOWER OF POWER, die für ihre treibende Bläsersektion weltberühmt sind, kommen nach Mainz, um das Publikum mit ihrer messerscharfen Spielart von Soul und Funk zu begeistern. Die 10-köpfige Band bringt dabei regelmäßig jede noch so große Halle zum Kochen. Also ein Auftritt, den man nicht verpassen sollte!

Nach der erfolgreichen Tour zum 40-jährigen Bühnenjubiläum, kommen FOREIGNER erneut nach Deutschland. Die Classic Rock-Legenden haben sich für den 09. Juli 2019 auch in Mainz angekündigt. Der weltweite Nummer 1-Hit „I Want To Know What Love Is“ machte die Band 1984 endgültig berühmt und katapultierte sie in der Classic-Rock-Szene weit nach oben. Das Bühnenprogramm schlägt seit jeher den stilistischen Bogen von hart bis weich, weshalb eine Foreigner-Show stets ein einzigartiges Feuerwerk an Hits ist.

Am 13. Juli dürfen wir gleich zwei Acts in Mainz begrüßen:

Der weibliche Rockstar BETH HART arbeitet mit den absoluten Größen der Musikbranche zusammen und wird ihr Publikum auf der Zitadelle mit ihrer rauen und zugleich honigsüßen Stimme verzaubern. Die Alben der Grammy-nominierten Singer/ Songwriterin werden von der Kritik frenetisch gefeiert.

Der Frontmann von BEIRUT, Zach Condon, hat schon mit 15 Jahren sein erstes Album aufgenommen. Russische Polka, gemischt mit melodischem Pop, dazu osteuropäische Klänge brachten einen bisher einzigartigen Sound hervor. „Gallipoli“ heißt das neue Album, benannt nach einer apulischen Kleinstadt, das Condon mit Backing-Band im Volkspark zum Besten geben wird.

TEARS FOR FEARS haben vier neue Open-Air-Shows für diesen Sommer bestätigt. Am 14. Juli 2019 freuen wir uns über ihren Auftritt in Mainz. Zuletzt erschienen auf der Best-of-Platte „Rule The World“ neben den großen Hits wie „Shout“, „Mad World“ oder „Everybody Wants To Rule The World“ die jeden Fan in wunderbaren Erinnerungen schwelgen lassen, mit dem energetisch tanzbaren Upbeat-Song „I Love You But I’m Lost“ und der Akustik-Hymne „Stay“ zwei neue Tracks des Duos. Und die stehen mit Sicherheit auf dem Programm, wenn Tears For Fears im Sommer erneut bei uns zu Gast sein.

Seit über drei Jahrzehnten erkundet die kanadische Künstlerin LOREENA MCKENNITT die vielfältigen Aspekte keltischer Musik. Scheinbar mühelos vereint sie instrumentale wie gesangliche Perfektion und Emotionen zu einem Klangkostüm. Im Rahmen von „Summer in the City“ kommt die Sängerin mit 5-köpfiger Band nach Mainz (18. Juli 2019), um mit Harfe, Gitarre, Bouzouki, Oud, Geige, Cello, irischer Flöte, Akkordeon, Piano, Keyboard und Perkussion das Publikum mit einem ganz eigenen Klang-Kosmos aus Folk, Pop und Weltmusik zu verzaubern.

Mit dem Auftritt der Band DREAM THEATER am 20. Juli 2019 bedient „Summer in the City“ auch den Geschmack jedes Progressive-Metal Fans. Die New Yorker Band gilt als ein wichtiger Vertreter des Progressive Metals zu Ende der 1980er Jahre und als eine der kommerziell erfolgreichsten Bands dieses Genres. Sie verband als eine der ersten Bands die zeitgenössische Spielart des Progressive Metal mit Elementen des Progressive Rocks der 1970er Jahre sowie des Fusion.

DERMOT KENNEDY wurde erst kürzlich als Act von „Summer in the City“ bekannt gegeben. Auf einmalige Art und Weise mischt er Indie Folk mit urbanem Hip-Hop und R&B und stellt gleichzeitig sein seelenvolles Songwriting-Talent unter Beweis. Der junge irische Singer-Songwriter macht auf seiner Tour nur dreimal in Deutschland Halt. In Köln ist das Konzert bereits ausverkauft.

Als fulminanten Abschluss der 19 Konzerte von „Summer in the City“ verzaubert das philharmonische Orchester Sinfonietta Mainz und Jammin‘ Cool den Domplatz in Mainz. Zum dritten Mal in Folge wird die erfolgreiche Open-Air-Veranstaltung „Symphonic Rock Night“ den musikalischen Sommer in Mainz abschließen (18. August 2019). Zwei großartige Ensembles, Jammin‘ Cool als Rockband und Sinfonietta als Orchester, treffen dabei auf einer gigantischen Bühne zusammen. Ein Cross-Over-Konzert vor der schönsten Kulisse in Mainz.

Tickets erhalten Sie an allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.frankfurter-hof-mainz.de !

Ein Kommentar “Programm der 23. Ausgabe von „Summer in the City“ in Mainz 2019 vorgestellt

  1. Wer denkt eigentlich an die Anwohner um den Volkspark herum? Heute gibt es keinen Fluglärm, dafür wird man seit 12 Uhr in einer Lautstärke beschallt die es nicht zulässt dass man im Radio oder Fernsehen etwas versteht! Auf dem Messegelände ist auch noch Mainz und es gibt ausreichend Parkplätze. Das interessiert die Organisatoren der“ Events“ nicht. Sonntag den 07.07. 2019 um 13 Uhr!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.