| | Kommentieren

Postalischer Versand der Benachrichtigungen zur OB-Wahl

Ab kommenden Dienstag, 10. Januar erfolgt bis voraussichtlich zum Ende der 3. Kalenderwoche (22.1.) der postalische Versand der Wahlbenachrichtigungen an alle Wahlberechtigten für die Wahl der Oberbürgermeister von Mainz sowie zur Wahl der Ortvorsteher in Mainz-Hechtsheim für Sonntag, den 12. Februar 2023.
Insgesamt handelt es sich um rund 163.000 Wahlberechtige im Bereich der Wahl zum Amt des Oberbürgermeisters / der Oberbürgermeisterin sowie um rund 12.500 Wahlberechtige, die  zudem bei der Wahl zum Amt des Ortsvorstehers / der Ortsvorsteherin für den Stadtteil Mainz-Hechtsheim zur Wahl aufgerufen sind.

Hinweise

Die Wähler:innen im Stadtteil Mainz-Hechtsheim werden mit nur einer Wahlbenachrichtigung zu den beiden Wahlgängen aufgerufen.

Sollten Mitbürger/innen, die meinen wahlberechtigt zu sein, für die OB-Wahl oder die Wahl zum/zur Ortsvorsteher:in bis zum 22. Januar 2023 noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, bitten wir diese, sich unter Telefon 12-1500 den jeweiligen Stimmbezirk, das Wahllokal und die Wählerverzeichnis-Nummer zur Wahl zu erfragen.

Sodann können die betroffenen Wahlberechtigten am Wahltag in ihrem Wahllokal unter der Angabe der Wählerverzeichnis-Nummer und Vorlage des amtlichen Ausweises wählen gehen.

Wichtig ist zudem, dass angekreuzt werden muss, für welche Wahl die Briefwahlunterlagen angefordert werden. Es erfolgt kein  automatischer Versand der Wahlunterlagen zur Stichwahl, wenn das entsprechende Feld von der/vom Wähler:in im Vorfeld nicht angekreuzt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.