| | Kommentare deaktiviert für Persisches Nouruz-Fest am 17. März im Frankfurter Hof

Persisches Nouruz-Fest am 17. März im Frankfurter Hof

Für viele Menschen hat das neue Jahr noch gar nicht angefangen, sondern beginnt erst am 17. März, kurz vor Frühlingsanfang am Beginn der Tag und Nachtgleiche. Seit mehr als 3.000 Jahren feiern die Iraner hier ihr Neujahrsfest „Nowruz“. 2009 erklärte es die UNESCO zum Welterbe und seit 2012 steht das Fest auch im Mainzer Veranstaltungskalender, in diesem Jahr wieder im Frankfurter Hof.

Das Fest, das im vorislamischen Zoroastrismus entstanden ist, feiern immerhin drei Prozent der Mainzer Bevölkerung, darunter 1.400 Iraner, 4.000 Kurden aus der Türkei, dem Irak und Syrien, Afghanen, Pakistaner und andere Mitbürger aus Mittelasien. Am 17.März 2018 wird der Frühlingsanfang mit Musikgruppen, Tänzen und Darbietungen der Region durch das Projekt „Musik und Kunst auf der Flucht“ gefeiert. Tickets gibt es online für 15,30 Euro. Einlass ab 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr.