| | Kommentieren

Orchesterwerkstatt der Rheinischen Orchesterakademie am 11. Dezember in der Alten Lokhalle

Foto: Elena Stromberger

Unter dem Motto „Zu Lande. Zu Wasser. In der Luft.“ erklingen auf dem Abschlusskonzert der Orchesterwerkstatt Werke von Einojuhani Rautavaara, Ralph Vaughan Williams und Jean Sibelius. Besonders groß ist die Freude darüber, dass mit Arvid Single (Foto) der langjähriger Konzertmeister der Rheinischen Orchesterakademie (ROAM) als Solist mit auf der Bühne steht. Die ROAM begann 2003 als studentisches Projekt und entwickelte sich innerhalb eines Jahrzehnts zu einem viel beachteten Forum für junge Musik-Talente aus der ganzen Bundesrepublik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.