| | Kommentieren

Olaf Scholz talkt am 19. September im Staatstheater

In der Reihe „Deine Zauber binden wieder“ empfängt ZDF-Chefredakteur Peter Frey im Kleinen Haus des Staatstheater Mainz Persönlichkeiten aus Politik und Kultur zu einem intensiven Austausch über Europas Gegenwart und Zukunft. In der ersten Ausgabe der neuen Saison am 19. September sind Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und der Schriftsteller Bernhard Schlink zu Gast.
Olaf Scholz war als Bundesfinanzminister in den vergangenen Monaten maßgeblich an den europäischen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise beteiligt. In einem Gastbeitrag für mehrere europäische Zeitungen schrieb er: „Die akute Krise haben wir gemeinsam überwunden, die eigentliche Bewährungsprobe steht aber noch aus: Europa erlebt die schwerste Rezession seit Ende des Zweiten Weltkriegs. […] Wir werden zudem über die Krisenbewältigung hinausdenken müssen und identifizieren, an welchen Stellen die Widerstandsfähigkeit und Eigenständigkeit Europas gestärkt werden muss.“

Bernhard Schlink hat sich in seinen Werken vornehmlich mit der deutschen Vergangenheit auseinandergesetzt. In einem Interview mit der Zeitung The Guardian sagte er 2012: „Für die absehbare Zukunft werden die Deutschen an ihre Vergangenheit gefesselt bleiben, und das wird die Art und Weise beeinflussen, wie sie sich zum Thema Europa verhalten.“ Er sei überzeugt, dass die Deutschen sich weiterhin intensiv bemühen, Solidarität gegenüber dem Rest von Europa zu zeigen. „Aber ich denke, was die Deutschen mit Recht sagen: Wenn wir unsere Souveränität aufgeben oder unseren Wohlstand mit anderen teilen sollen, dann nur im Rahmen einer politischen Union.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.