| | 1 Kommentar

New Identity AG zieht in Zollhafen und vermietet Weinlager an junge Kreative unter


Der Mainzer Internetdienstleister New Identity AG (Nidag) zieht ja bekanntlich ab 2012 in das alte Weinlagergebäude am Zollhafen. Die Top-Immobilie hat 4 Stockwerke, 3 davon mit insgesamt 3.000 qm hat New Identiy gemietet. In das erste Stockwerk kommt ein weiterer Ankermieter von außerhalb, den Stadtwerke Chef Detlef Höhne noch nicht verraten will: „wird eine große Überraschung …“ so Höhne. Da New Identiy den ganzen Platz noch gar nicht für sich selbst nutzen kann, aber vielleicht irgendwann mal, vermieten sie den Platz temporär unter an unsere tollen jungen Kreativen und Startups. Ähnlich wie das Betahaus in Berlin.

So müssen sie selbst nicht so viel Miete bezahlen, können jederzeit ihre Räume erweitern und gutes neues Personal abgreifen. Aber auch die jungen Kreativen haben Vorteile. Sie werden gefördert mit günstigen Arbeitsplätzen und vielleicht auch Kooperationen, so dass insgesamt das frische Klima für Kreative in Mainz gestärkt wird.
Wettbewerb zwischen dem sogenannten „Quartier 500“ (wegen Rheinkilometer 500) und etwa dem Nordhafen Mainz, der ein ähnliches Konzept verfolgt sieht Nidag Chef Tilman Au nicht, wenn dann auch eher hier die Möglichkeit für Kooperationen.
Attraktiv und komfortabel für potentielle Mieter ist zudem die neue Tiefgarage direkt neben dem Weinlagergebäude, die Platz für bis zu 170 Autos bieten wird. Der Bau der Tiefgarage soll bis Ende 2011 abgeschlossen sein.
In Kooperation mit dem Technologiezentrum Mainz sowie der Wirtschaftsförderung der Stadt bietet die New Identity AG neben den Mietflächen für bis zu 20 kleine Unternehmen auch Coachingangebote und Netzwerkveranstaltungen.
Der Think Tank in der ca. 700 ² großen Bürogemeinschaft teilt sich auf sechs kleine Büros mit je ca. 20 m² und weiteren Arbeitsplätzen im Open Space auf. Der Empfang, ein Werkraum für kleinere kreative, handwerkliche Arbeiten, eine Kommunikationsarea, der Zugang zu den modernen Meetingräumen sowie dem großzügigen Cafeteriabereich runden das Angebot ab. Der Industrial Style der Räume im 2.OG des alten Weinlagers, mit geschliffenem Estrich, offenen, hohen Decken und viel Glas verleiht den Räumen Loftcharakter.
Eine besondere Initiative ist der “Inkubator” – hier können sich einmal jährlich junge Leute bis 22 Jahre mit ihrer Geschäftsidee bewerben, um für ein Jahr einen kostenfreien Arbeitsplatz inkl. kompletter Ausstattung (vom Tisch bis zum Laptop) und umfangreiches Gründungs-Coaching zu erhalten. Bewerbungen werden ab Ende 2011 entgegen genommen, nähere Informationen alsbald auf der Website www.quartier500.de

Ein Kommentar “New Identity AG zieht in Zollhafen und vermietet Weinlager an junge Kreative unter

Comments are closed.