| | Kommentare deaktiviert für Neues Restaurant in Markthäusern am Dom ab April

Neues Restaurant in Markthäusern am Dom ab April

markt

Anfang April öffnet die Enchilada-Gastro-Franchise-Gruppe ein neues Restaurant am Domsplatz in den ehemaligen Räumen des La Maison du Pain. Zur Enchilada-Gruppe gehören die Mainzer Restaurants Aposto, Besitos sowie The Big Easy. Das neue Restaurant kombiniert Café sowie Restaurant mit dem Erlebniswert eines großen Bar- und Kommunikationsbereiches. Das Restaurant bietet rund 150 Sitzplätze im Innenbereich, außerdem wird es noch 150 zusätzliche Plätze im Außenbereich geben.
„Mit unserem neuen Restaurant dessen Namen noch nicht feststeht nehmen wir unsere Gäste mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise. Neben einer offenen und freundlichen Atmosphäre mit ausgezeichneter Küche verwöhnen wir unsere Besucher mit tollen regionalen Weinen und erfrischenden Cocktails“, erklärt Markus Hoffmann, Geschäftsführer des Besitos Mainz und des neuen Restaurants. Ihm wird künftig sein Geschäftspartner Mirko Knittel, Geschäftsführer Aposto sowie mehr als 35 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit unterstützen. „Unsere Mannschaft braucht noch Verstärkung. Wir sind immer auf der Suche nach guten Mitarbeitern in den Bereichen Bar, Service und Küche. Bewerbungen sind herzlich willkommen“, erklärt Mirko Knittel.

Im neuen Restaurant, im Herzen von Mainz, wird durchgängig zeitgenössische, moderne, urbane Küche mit regionalen Produkten geboten. Hinzu kommt ein großes Angebot an Getränken wie hausgemachte Limonaden und Eistees, regionale Weine sowie süße und saure Cocktails. Am Nachmittag runden Kaffee und Kuchen das Angebot ab.

Mirko Knittel: “Natürlich haben wir wechselnde Mittagsgerichte, die wir während der Woche schon ab 4,90 Euro anbieten.”

Vermieter des Objektes ist die Wohnbau Mainz GmbH vertreten durch Franz Ringhoffer und Thomas Will. „Mit der Enchilada-Gruppe und den Mainzer Betreibern Markus Hoffmann und Mirko Knittel haben wir zwei Mainzer Wirte für dieses Objekt gewonnen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche, langfristige Zusammenarbeit.“

Foto: Harald Kaster