| | Kommentieren

Neue Galerie / Studio (Bahr) in der Gaustraße samt Bildeinrahmung

Nicht mehr ganz taufrisch, trotzdem neu: Schon seit November existiert die Galerie Studio Bahr für zeitgenössische Kunst in der Gaustraße 16. Zuvor befand sich hier „Nicole’s Bilderladen“. Unter den Bedingungen des Lockdowns hat Patrizia Bahr das Schaufenster in den Fokus gerückt, um wenigstens etwas an Input zu geben. Mit Terminvereinbarung kann man hier auch eintreten.
„No Art, no Life“ ist der Slogan der Galerie. Die Bilder hängen dicht beieinander und geben einen Eindruck, wie unterschiedliche Künstler und Medien auch zu Hause kombiniert werden können. Kleinere Formate wie Radierungen, Linoldrucke, Zeichnungen und Fotografien können durchforstet werden und laden zum Verweilen ein. Im Studio darf jeder selbst auf Entdeckungstour gehen, um sein Lieblingswerk zu finden. Der Fokus liegt auf Porträt- und Landschaftsdarstellung. Das Programm umfasst acht Künstler aus Deutschland, Italien, Finnland und Frankreich, die ihre eigene Wahrnehmung aktueller gesellschaftlicher Diskurseverarbeiten
Das Studio Bahr vertritt etablierte Künstler, die nie aufgehört haben, sich mit den Themen unserer Zeit auseinanderzusetzen und versteht sich auch als Sprungbrett für neue Positionen der Kunstszene, die den Nerv der Zeit treffen.

Geleitet wird das Studio Bahr von der Kunsthistorikerin Patrizia Bahr. Über ihre langjährige Arbeit als Kuratorin für unterschiedliche Institutionen konnte sie Kontakte zu zahlreichen Künstlerinnen und Künstler aufbauen und weiß genau, wo sie nach dem nächsten Highlight für ihre Galerie suchen muss. Sie kennt die Geschichten hinter den Kunstwerken, weiß, was hinter den Kompositionen steckt, wie die Künstlerinnen und Künstler vorgehen oder mit welcher Linie sie gerungen haben. „Der Blick hinter die Kulisse macht die zeitgenössische Kunst so spannend. Wir können die Künstlerinnen und Künstler befragen und daher in eine intensive Kommunikation mit den Bildern treten. Das Gefühl, mit dem Kunstwerk verbunden zu sein, möchte ich an meine Kunden weitergeben. Denn Kunstwerke begleiten die Menschen dauerhaft, sie sind eine Investition und werden nicht einfach ausgetauscht.“

Auch die Bildeinrahmung ist Teil der Galerie. Die zertifizierte, geprüfte Bildeinrahmerin Christina Merl bietet ihr Handwerk und ihre Beratung an. Sie übt diesen Beruf seit nunmehr 25 Jahren mit Leidenschaft aus und sieht sofort, welcher Rahmen ein Bild abrundet. „Die Menschen vertrauen mir ihre Schätze an und es macht mir Freude, durch eine wertige Rahmung noch mehr aus einem Kunstwerk herauszuholen.“ Sie berücksichtigt die Farben und Formen eines Bildes, um die perfekte Kombination aus Bild und Rahmung zu finden.

Studio Bahr – Galerie für zeitgenössische Kunst
Gaustraße 16
55116 Mainz
www.studiobahr.de

Öffnungszeiten
Dienstag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 10 – 14 Uhr
Samstag: 11 – 16 Uhr
Bildeinrahmung: Dienstags 12 – 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.