| | Kommentieren

Mz+Wi: Das 365-Euro-Ticket für Schüler und Azubis kommt ab September

Biontech-Steuern machens möglich: die Einführung des 365-Euro-Tickets für Schüler und Azubis zum 1. September 2022 im Geltungsbereich 65: also für Wiesbaden und Mainz als auch – auf hessischer Seite – die Gemeinde Bischofsheim, die Stadt Ginsheim-Gustavsburg und die Gemeinde Walluf sowie – auf rheinland-pfälzischer Seite – die Gemeinden Wackernheim und Zornheim.
Aktuell gibt es rund rund 7.000 CleverCards, 4.500 davon zahlt das Schulamt der Stadt Mainz. 2.500 Tickets werden von Eltern selbst gezahlt, weil die Voraussetzungen zur Übernahme der Schülerbeförderungskosten durch die Stadt nicht vorliegen – beispielsweise wenn der Wohnort zu nah an der Schule ist.

Die Clever Card kostet aktuell für Selbstzahler 588,60 Euro im Jahr (oder monatlich 50,05 Euro im Abonnement). Die CleverCard als 365-Euro-Ticket wird im Abonnement 31 Euro monatlich kosten. Eltern sparen dann also 223,60 Euro pro Kind und Jahr.

„Die Einführung des 365-Euro-Tickets für Schüler und Azubis ist ein Meilenstein. Ich freue mich sehr, dass der neue Preis ab September nun in die Umsetzung geht. Die Entlastung von Familien in Höhe von 223,60 Euro pro Kind und Jahr ist sofort im Geldbeutel zu spüren und macht einen echten Unterschied in der Mobilität unserer jüngeren Mainzer. Ich danke der Mainzer Mobilität für die zügige Einführung und Umsetzung dieses neuen Preisangebots in unserem ÖPNV,“ freut sich Oberbürgermeister Michael Ebling.

„Die Schüler von heute sind auch unsere ÖPNV-Nutzer von morgen“, ergänzt Janina Steinkrüger. „Wir schaffen die notwendige Verkehrswende nur, wenn wir die Menschen mitnehmen, denn die Verkehrswende in den Köpfen ist der schwierigste Teil. Ich hoffe, dass viele Schüler und Auszubildende das neue Ticket nutzen, auch ihre Freizeit und den Alltag mit dem ÖPNV zu gestalten und dies auch in Zukunft tun, weil für sie die Nutzung des ÖPNV für seit Anbeginn an ein Selbstverständlichkeit ist. “

Daniel Gahr, Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke AG, ist sehr dankbar für die massive finanzielle Hilfe durch die Stadt Mainz. „Das gilt natürlich bei der Finanzierung des 365-Euro-Tickets für Schülerinnen und Schüler, das gilt aber auch für die Unterstützung bei den bevorstehenden Gleissanierungen und neuen Rasengleisen. Und das trifft auch auf den Zuschuss für den Kauf von 23 Elektrobussen und den Betriebskostenzuschuss von rund 10 Millionen Euro zu. Das alles hilft uns sehr, unsere Aufgaben der Daseinsvorsorge zu erfüllen.“

Die Geschäftsführerin der Mainzer Mobilität, Berit Schmitz ist gespannt auf die Auswirkungen des neuen Tickets: „Wir sind nun auch gespannt, wie sich der neue Preis auf das Nutzungsverhalten und auf die Verkaufszahlen auswirken wird. Wie viele Schüler:innen und Azubis werden sich neu für das 365-Euro-Ticket entscheiden? Welche PKW-Verkehre können wir damit entlasten oder vermeiden? Unsere Mitarbeiter haben mit Hochdruck an der Umsetzung gearbeitet, ihnen allen gilt unser besonderer Dank.“

Generelle Informationen

Das 365-Euro-Ticket ist ein Tarifprodukt des RMV. Der Tarifpreis für dieses Produkt kann offiziell erst zum Tarifwechsel am 01.01.2023 angepasst werden. Bis dahin nimmt die Mainzer Mobilität eine manuelle Rabattierung des Abgabepreises vor, sodass bereits ab dem neuen Schuljahr im September alle Schüler und Azubis vom neuen Preis profitieren.

Bestandskunden, die ein laufendes Abo haben, werden im September 2022 schon den neuen, günstigeren Preis abgebucht bekommen. Bestandskunden, die das Ticket bereits für ein Jahr im Voraus bezahlt haben, erhalten eine Erstattung der zu viel gezahlten Differenz ab September. Dazu erhalten die betroffenen Kund:innen zeitnah ein entsprechendes Schreiben von der Mainzer Mobilität, in dem das genaue Vorgehen skizziert wird.

Kunden, die sich ab September neu für eine CleverCard im Abo entscheiden, erhalten direkt den neuen, günstigeren Preis. Abgabefrist für die Anträge der Abos zum 01. September 2022 ist der 10. August 2022.

Alle Infos auch unter www.mainzer-mobilitaet.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.