| | Kommentieren

Mord in Laubenheim? Polizei bittet um Hinweise

Am frühen Dienstagmorgen wurde eine 41-jährige Mainzerin tot in ihrer Wohnung in der Rüsselsheimer Allee in Mainz-Laubenheim aufgefunden. Die festgestellte Gesamtsituation und die Verletzungen des Opfers deuten auf ein vorsätzliches Gewaltdelikt hin und rechtfertigten den Verdacht eines Tötungsdelikts. In enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Mainz führt die Kriminaldirektion Mainz die Ermittlungen. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung verdichteten sich Hinweise auf einen Tatverdächtigen.

Bei diesem sollte es sich um einen 21-jährigen Nachbarn der Getöteten handeln der offensichtlich kurz nach der Tat, mit einem PKW den Tatort verließ. Intensive Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen führten bereits am Nachmittag im Landkreis Marburg-Biedenkopf (Hessen) zur Festnahme des Tatverdächtigen durch Einsatzkräfte einer Spezialeinheit. Der Tatverdächtige wird derzeit zum Polizeipräsidium Mainz gebracht. Die Hintergründe der Tat sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Zur Aufklärung der Tatumstände setzte die Polizei bisher Spürhunde und eine Drohne ein. Einsatzkräfte suchten die nähere Umgebung des Tatortes nach Spuren und Hinweisen ab. Kriminaltechniker sicherten Tatspuren und Hinweise am Tatort und am Opfer. Das für Kapitaldelikte zuständige K 11 des PP Mainz führt die weiteren Ermittlungen. Für den morgigen Mittwoch wird die Vorführung des Tatverdächtigen bei einem Ermittlungsrichter vorbereitet.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Gesamtumständen der Tat, zum Täter oder zu dem Opfer geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.