| | Kommentieren

Meenzer Science-Schoppe im Sommer live und Open Air ab dem 30. Juni

„Mensch und Gesundheit“ lautet das Themenjahr der Mainzer Wissenschaftsallianz 2021. Unter diesem Motto steht auch die Reihe Meenzer Science-Schoppe, die in der ersten Jahreshälfte als digitale Version großen Anklang gefunden hat. Im Sommer heißt es nun: Raus an die frische Luft! Besser gesagt: An den Mainzstrand. Mit der Stadt Mainz als Kooperationspartnerin werden die Science-Schoppe im Rahmen von „Mainz lebt auf seinen Plätzen“ wieder live stattfinden. 8 Termine widmen sich im Laufe des Sommers der wissenschaftlichen Forschung und dem Austausch darüber: vom Typhus de Mayence bis zu kränkelnder Kunst, dem Umgang mit Corona und Stress bis hin zur Resilienzforschung. (Registrierung beim Mainzstrand erforderlich!).

Den Auftakt macht am Mittwoch, 30.06. um 18 Uhr Dr. Helen Onyema vom (IMM) mit der Frage „Können Hirntumore mit Hilfe personalisierter Medizin überwunden werden?“

Alle Termine des Meenzer Science-Schoppe sind zu finden auf: www.wissenimherzen.mainz.de

Im Herbst feiert die MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ dann ein besonderes Jubiläum: Der Mainzer Wissenschaftsmarkt findet zum 20. Mal statt! Diesmal können sich Interessiere von Jung bis Alt auf einer digitalen Plattform tummeln und dort verschiedenste Möglichkeiten des Mitmachens, Experimentierens und Informierens nutzen. Die Vorbereitungen laufen bereits!

Erst einmal stillt aber der Sommer den Durst der Wissbegierigen.

Das Programm zu „Mainz lebt auf seinen Plätzen“ findet sich hier : http://www.mainz.de/mainz-lebt-auf-seinen-plaetzen.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.