| | Kommentieren

KUZ-Partys wieder ab dem 9. Oktober mit 2G+

Das KUZ Kulturzentrum Mainz öffnet wieder für Partys innen. Nachdem noch bis vor kurzem die „Mainzer KulturGärten“ den Außenbereich gestaltet haben, werden nun zahlreiche Veranstaltungen „indoor“ geplant – auch die KUZ-Partys ab dem 9. Oktober – ergänzt durch Konzerte, Lesungen, Poetry Slams und weitere Kulturveranstaltungen. Gleichzeitig wartet der Frankfurter Hof mit einem breiten Kulturprogramm auf.

Viele beliebte Formate, die während der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden konnten, kehren nun in die Mainzer Kulturhäuser zurück. Insbesondere nachdem das KUZ Kulturzentrum Mainz im ersten Halbjahr noch als Teststelle der Stadt Mainz fungierte, werden dort nun in den kommenden Wochen und Monaten viele der bereits bekannten Veranstaltungen reaktiviert.

So können sich alle KUZ-Fans auf altbewährte und beliebte Party-Formate freuen. Im Oktober (ab dem 09.10.) kehren u.a. Ü30-Party, die YippieYippieYeah (2000er) Party, die 90s Paradise Party, die Semester Opening Party und die traditionelle Halloweenparty mit DJ Thomas Rinke zurück. Im November ergänzen dann „Abenteuerland“ und Hiphop-Partys das Feier-Programm im KUZ.

Die Partyreihen werden dann auch in den Folgemonaten fortgeführt – immer gemäß der aktuell geltenden Corona-Verordnung. Bei den KUZ-Partys gilt vorerst die 2G-Regel, d.h. dass sowohl Geimpfte (14 Tage nach der zweiten Impfung) als auch Genesene (max. sechs Monate nach Erkrankung) einen entsprechenden Nachweis vorzeigen müssen und dann Zutritt erhalten. Zusätzlich können (in „Warnstufe 1“) weitere, maximal 25 nicht-immunisierte, aber negativ getestete Personen zugelassen werden. Im Rahmen dieser Regelung gilt keine Maskenpflicht und kein Abstandsgebot. Die mainzplus CITYMARKETING GmbH – als Betreiberin des KUZ – sorgt mit umfassenden Hygiene- und Sicherheitskonzepten für die reibungslose Durchführung der Veranstaltungen. Der Ticketvorverkauf für die KUZ-Partys beginnt am kommenden Montag, 27. September unter www.kulturzentrummainz.de .

Neben den Party-Gängern kommen im KUZ auch Kulturinteressierte aller Art auf ihre Kosten: Direkt am ersten Oktober-Wochenende (01.-03.10.) geht es im KUZ-Innenhof im Rahmen des „Lateinamerikanischen Wochenendes“ heiß her: Pures „Latinoamericafeeling“ mit DJs, Folklore Shows, Live Musik und individuelle Food- und Künstlerstände bestimmen dann das Programm. Am 26. Oktober macht „The Pineapple Thief & Special Guest“ Halt im KUZ. Am 20. November begrüßt Comedian Simon Stäblein seine Gäste (Nachholtermin vom 05.04. / 13.12.2020). Am 27. November wird die Künstlerin Alli Neumann ihr bereits geplantes Konzert (vom 20.11.2020) im KUZ nachholen. „Fußball-Comedian“ Arnd Zeigler (am 01.12.) und das Rockkonzert von „The Doors Alive“ (09.12.) vervollständigen das Programm. Gemäß der geltenden Corona-Verordnung werden die Zugangsregelungen zu diesen Kulturveranstaltungen individuell bestimmt und sind tagesaktuell auf den Programmseiten (www.kulturzentrummainz.de) einsehbar.

Doch nicht nur im KUZ wird wieder ordentlich gefeiert, auch im Frankfurter Hof ist einiges geboten: Am 1. Oktober ist „Steinsuppe“ (TheaterRaumMainz) im Rahmen des 29. Mainzer Kinderfestivals zu Gast. Am gleichen Tag geben die Internationalen Pianisten (SWR2) ihr Debüt mit „Marc-André Hamelin“, am 05.11. folgt „Lorenzo Soulés“. Das Comedy-Unterhaltungsprogramm im Frankfurter Hof kann sich ebenfalls sehen lassen: Badesalz (09.+10.10), Die Feisten (20.10.), „Cavewoman“ mit Ramona Krönke (22.10.), René Marik (23.10.), „Männerabend“ mit Felix Theissen und Roland Baisch (24.10.), Bernd Stelter (02.11.), Alain Frei (04.11.), Gayle Tufts (06.11.), „Ass-Dur“ (13.11.), „OROPAX“ (18.11.) und Rüdiger Hoffmann (26.11.).

Weitere Acts wie Dr. Mark Benecke (07.10.), Tomatito (10.10.), „Tingvall Trio“ (28.10.), Silje Nergaard (30.10.), „Alte Bekannte“ (05.11.) und „Silly“ (07.11.) zählen zu weiteren Herbst-Highlights im Frankfurter Hof. Auch im Frankfurter Hof Mainz gelten individuelle Corona-Verordnungen – je nach Art der Veranstaltung und Bestuhlungsvariante. Alle Interessierte werden gebeten, sich jeweils vorab auf der Website www.frankfurter-hof-mainz.de zu ihrem gewünschten Event zu erkundigen.

Und wer noch die letzten spätsommerlichen Temperaturen in Mainz genießen möchte, ist in die „Mainzer KulturGärten“ im Schlossinnenhof eingeladen – hier gibt es noch bis 30.09. ein unterhaltsames Open-Air Programm.

Informationen zur Ticketbuchung, Platzreservierung und zum Programm der „Mainzer KulturGärten im Schloss“ gibt es unter www.mainzer-kulturgaerten.de und bei Facebook (@mainzerkulturgaerten).

Weitere Informationen zur Ticketbuchung und zum Programm des KUZ Kulturzentrums Mainz gibt es unter www.kulturzentrummainz.de.

Weitere Informationen zur Ticketbuchung und zum Programm des Frankfurter Hofs gibt es unter www.frankfurter-hof-mainz.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.