| | 1 Kommentar

Kulturverein PENG bezieht ab September (vorerst) neue Räumlichkeiten in der Mombacher Straße

dragoner
Im Juli 2015 verkündeten Stadtwerke Chef Detlev Höhne und OB Ebling, das alte Stadtwerke Rohrlager an der Weisenauer Straße solle zum vorübergehenden Domizil für den Kulturverein PENG und zum Ausweichstandort für das KUZ für die Zeit des Umbaus werden. Die Übergangslösung hatte sich aber wegen zu hoher Kosten zerschlagen. Auch das PENG wird nun seine Pläne nach hinten verschieben, denn die Räumlichkeiten auf dem Rohrlager-Gelände sind für den Winter nicht geeignet und man hat auch noch keinen Vertrag erhalten. Also bezieht der Kulturverein jetzt für einige Monate ein Übergangsquartier in der alten Dragoner Kaserne Mombacher Straße 68 (ehem. Tikal Gebäude). Hier hat man recht schicke Räume zur Zwischennutzung erhalten, bis man möglicherweise in mehreren Monaten in das Alte Rohrlager ziehen kann.
Innen
Die Eröffnung im neuen Domizil findet am 24. September um 19 Uhr statt. Die PENGler sind noch auf der Suche nach 10 Künstlern dafür. Interessierte melden sich unter veranstaltungen@pengland.de.

Ein Kommentar “Kulturverein PENG bezieht ab September (vorerst) neue Räumlichkeiten in der Mombacher Straße

  1. Hallo, habe den Artikel gelesen und würde gerne mit Fotografien teilnehmen. Würde mich freuen wenn Interesse besteht.
    Falls erwünscht schicke ich Euch gerne einen Fotokatalog zu oder ihr besucht mich im Atelier.
    Viele Grüße
    Sigrid

Comments are closed.