| | Kommentieren

Kultur & Wein jeden Donnerstag (28. April) in der Kulturei

Foto: Merck Corporate History

Unter dem Motto „Wein und Wissen“ laden Gutenberg- Gesellschaft und Stiftung  zur abendlichen Vortragsreihe „Jour Fixe der Freunde Gutenbergs“ mit anschließender Weinprobe. Um 18 Uhr beginnt der Vortrag von Michael Schulte mit dem Thema: „Jesuiten gegen Galenisten – bitterer Bücherstreit über die Nützlichkeit der Fieberrinde gegen Malaria im 17. Jahrhundert“. Als Apotheker befasst er sich bei der Firma Merck unter anderem mit der Entwicklung von Produktionsverfahren für komplexe Arzneistoffe. Im Zuge der Corona-Pandemie ist Schulte auf einschlägige Dokumente zur Geschichte des Chinins aufmerksam geworden und hat diese in einen neuen Kontext gesetzt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.