| | Kommentieren

Kolumnist Axel Hacke am 17. Februar im Frankfurt Hof

Foto: Thomas Dashuber

Seine Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat dabei – na klar – auch seine Kolumnen aus der Süddeutschen Zeitung dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.