| | Kommentare deaktiviert für Kneipe „Nirgendwo“ wieder eröffnet

Kneipe „Nirgendwo“ wieder eröffnet

Nach dem neulichen Neustadt-Kollaps von Bagatelle, Fiszbah und Nirgendwo hat jetzt fast alles wieder geöffnet unter neuer Regentschaft. Nur das Opening der Bagatelle wird sich noch ein wenig hin ziehen.
Dass die Fiszbah als „Beim Budiker“ von den Neustadt-Apothekern übernommen wurde, ist beinahe schon ein alter Hut. (wir berichteten mehrfach). Auch klar war bereits, dass die selbigen das „Nirgendwo“ in der Boppstraße übernehmen werden. Ab heute feiert man nun deren Wieder-Eröffnung. Nachdem eine neue Küche gebaut wurde, renovieren die Jungs ab jetzt täglich immer ein bisschen weiter und genießen dennoch die Abende mit Gästen, kalten Getränken, nach wie vor Burgern, Pommes und Salaten. Nach einem rauschenden Fastnachtswochende soll es einen größeren Umbau geben, auf den man sehr gespannt sein darf.

Foto: Kristoffer Braun