| | Kommentare deaktiviert für Internationales Performance Festival vom 23. April bis 3. Mai im PAD

Internationales Performance Festival vom 23. April bis 3. Mai im PAD

00001

Gastkünstler aus der ganzen Welt kommen zusammen, um ihre innovativen Tanz- und Performance-Inszenierungen zu präsentieren. Das Festival bietet neben einigen renommierten Performance-Künstlern auch aufstrebenden Künstlern eine Plattform, um ihre Ideen und Formen der Darstellung zu präsentieren. Begleitet werden die Bühnenstücke des Festival-Programms durch ein vielseitiges Angebot aus Künstlergesprächen und Workshops.

Dieses Jahr wieder mit dabei ist der aus Japan stammende und in London lebende Bühnendesigner Mamoru Iriguchi, der schon in vergangenen Jahren durch seine multimedialen Performances auf charmante, surreale und humorvolle Art überzeugen konnte. In seiner neusten Performance „Graft“ lässt er gekonnt die Grenze zwischen realer und virtueller Welt verschwimmen und kreiert eine ganz eigene, faszinierende Zwischendimension, in der sein Körper gleichzeitig real und virtuell erscheint. Neuentdeckungen wie die Italienerin Irene Russolillo mit ihrer ausdrucksstarken Tanzperformance „Strascichi“und das Berliner Künstlerkollektiv Agata Agata mit ihrer ironischen und provokativen Solo-Performance „death 24 frames per second or do it to me like in a real movie“sowie die Portugiesin Ana Mendes mit ihrem autobiografischen Solo “Self Portrait” werden 2015 das erste Mal auf der Bühne des pads zu sehen sein.

Als Festivalhighlight präsentiert das pad dieses Jahr das Duo Two Fish (Angela Schubot und Martin Clausen) mit ihrer Performance „Halt mir meinen Platz frei, bis ich anders wieder da bin“.