| | Kommentieren

Int. Performance Festival vom 9. bis 18. Mai im PAD

Das jährliche Internationale Tanz und Performance Festival startet im pad Mainz (performance art depot). Als Teil des rheinland-pfälzischen Kultursommers zeigt es außergewöhnliche, unterhaltsame und innovative Performance- und Tanzproduktionen aus aller Welt. Unter den eingeladenen Künstlern sind nicht nur alte Bekannte sondern auch frische aufstrebende Talente und Neuentdeckungen, die aus über 800 Bewerbern ausgewählt wurden.

Das Festival eröffnen das Sächsische Schweiz Kollektiv mit ihrer theatralen Dokumentation „Tiere!“. Auch die deutsch- chilenische Performancegruppe El Cuco Projekt beschäftigen sich in „Good By Epoch“ mit dem Verhältnis von Mensch und Tier und nutzen hierzu ihre hyperrealistischen Vogel- und Katzenmasken. Mafalda Miranda Jacinto von Rabbit Hole beweist mit ihrem Performancepartner Joao Estevenz in „Crime and Punishment“, dass es nicht viel mehr braucht als zwei Performer und zwei Mikrofone, um die Bühne zu rocken.

Neu auf der pad-Bühne: Der französische Tänzer und Choreograf Alexandre Fandard macht in seiner kurzen aber hyper spannenden Tanzperformance „Some Remain So“, seelische Zustände in konzentrierten kleinen Gesten sichtbar, das transsilvanische Tanztrio M Studio beglückt mit ihrer nonverbalen Tanzperformance „Elevator- boys will be boys“ und der Tänzer und Performer Marco Chenevier des italienischen Künstlerkollektivs ALDES schmettert mit seiner interaktiven Improvisation „Quintetto“ eine kritische und zugleich höchst amüsante und turbulente Performance über verfehlte Kulturpolitik auf die pad-Bühne.

Karten: 14 € / erm. 11 €, Studenten kostenlos!

Festivalpass 40 € / erm. 30 €

Reservierung unter 06131/8869432 oder reservierung@pad-mainz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.